Mit der Eröffnung von 30 Häusern erweitert Marriott 2019 das Portfolio seiner insgesamt acht Luxusmarken. Die geplanten Neueröffnungen reichen von Venedig über Ibiza bis nach Kairo und Aspen. Weitere 200 Häuser befinden sich in der Entwicklungspipeline.

Anzeige

Mit den acht Luxusmarken Ritz-Carlton, Ritz-Carlton Reserve, St. Regis, W, The Luxury Collection, Edition, JW Marriott und Bulgari will Marriott den sich ändernden Ansprüchen von Luxusreisenden gerecht werden.

„In punkto Erlebnisse wünschen sich die Gäste heute mehr Sinnhaftigkeit und persönliche Bedeutung im Gegensatz zum reinen Verwöhntwerden. Die Reisenden nehmen eine aktive Rolle ein – sie sind mehr involviert und zeigen mehr Einsatz als bisher“, weiß Tina Edmundson, Global Brand Officer und Luxury Portfolio Leader bei Marriott International.

Marriott will Luxusurlaubern individuelle Erlebnisse bieten

Mit seinen acht unterschiedlich ausgerichteten Luxusmarken will Marriott diesen veränderten Erwartungen gerecht werden. „Wir wollen unseren Gästen nicht nur schöne Momente bescheren, sondern Erlebnisse, die sie nachhaltig inspirieren und verändern“, erklärt Tina Edmundson. „Unsere Luxusmarken bieten individuelle Erlebnisse, zugeschnitten auf unterschiedliche Typen von Luxusreisenden, egal ob sie im ersten Haus am Platz residieren möchten, die Destination intensiv erkunden wollen oder besonderen Wert auf Wellness legen.“

Anzeige