Marriott International Neue All-inclusive-Hotels geplant

Visualisierung der geplanten All-inclusive-Destination NIA Riviera Nayarit in Mexiko. (Bild: Mariott International)

Den Bau von fünf neuen All-inclusive-Resorts hat Marriott International angekündigt. 800 Millionen Dollar sollen investiert werden. Die Eröffnung der Resorts ist zwischen 2022 und 2025 geplant.

Anzeige

Marriott reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach diesem Urlaubssegment. Weltweit möchte Marriott International sein All-inclusive-Portfolio in beliebten Reisezielen um eine Mischung aus neu gebauten Resorts und Umbauten bereits existierender Resorts erweitern, einschließlich Anlagen, die sich bereits im Portfolio befinden.

Mehr als 2.000 Zimmer in Planung

Durch die kürzlich unterschriebenen Managementverträge sollen fünf All-inclusive-Anlagen in der Karibik und in Latein-Amerika mit insgesamt über 2.000 Zimmern errichtet werden:

Punta Cana, Dominikanische Republik
– Autograph Collection Resort, 650 Zimmer (geplante Eröffnung 2022)

NIA, Riviera Nayarit, Mexiko
– The Ritz Carlton Resort, 240 Zimmer (geplante Eröffnung 2023)
– Westin Resort, 400 Zimmer (geplante Eröffnung 2023)
– Autograph Collection Resort, 300 Zimmer (geplante Eröffnung 2025)
– Marriott Hotels Resort, 500 Zimmer (geplante Eröffnung 2025)

Anzeige