Marriott Global Cleanliness CouncilHotelgruppe erhöht Sauberkeitsstandards

Hinter den Kulissen arbeitet die Branche bereits fieberhaft an Lösungen zu neuen Hygienestandards nach der Wiedereröffnung. (Bild: Marriott International)

Marriott International reagiert auf die aktuelle weltweite Coronakrise. Die Hotelgruppe kündigte heute die Einführung des Marriott Global Cleanliness Council an.

Anzeige

Damit ist eine differenzierten Strategie verbunden, die Sauberkeitsstandards und Verhaltensweisen an die neuen Gesundheits- und Sicherheitsherausforderungen anpasst. „Wir leben in einem neuen Zeitalter, in dem COVID-19 sowohl für unsere Gäste als auch Mitarbeiter im Fokus steht”, sagte Arne Sorenson, President and Chief Executive Officer bei Marriott International. Das Unternehmen gründete daher das Marriott Global Cleanliness Council, um der Pandemie auf Hotelebene Rechnung zu tragen und die Aktivitäten in diesem Bereich weiter voranzutreiben. Das Council konzentriert sich auf die Weiterentwicklung globaler Sauberkeitsstandards, Richtlinien und Verhaltensweisen in den Hotels, um die Risiken für Gäste und Marriott-Mitarbeiter gleichermaßen zu minimieren und ihre Sicherheit zu erhöhen.

Zusammensetzung im Marriott Global Cleanliness Council

Der Vorsitz obliegt Ray Bennett, Chief Global Officer, Global Operations bei Marriott International, und wird von dem Wissen und den Beiträgen sowohl interner als auch externer Experten profitieren, darunter Führungskräfte aus verschiedenen Marriott-Disziplinen wie Housekeeping, Technik, Lebensmittelsicherheit, Gesundheit am Arbeitsplatz und Wohlbefinden der Mitarbeiter. Mitglieder im Council sind darüber hinaus Dr. Ruth L. Petran, Senior Corporate Scientist, Food Safety & Public Health bei Ecolab, dem weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen in den Bereichen Wasser, Hygiene und Infektionsprävention; Dr. Michael A. Sauri, Spezialist für Infektionskrankheiten bei Adventist Healthcare; Dr. Richard Ghiselli, Leiter der School of Hospitality & Tourism Management an der Purdue University und Dr. Randy Worobo, Professor für Lebensmittelmikrobiologie in der Abteilung für Lebensmittelwissenschaften an der Cornell University.

Verbesserte Technologien zur Bekämpfung der Virusverbreitung
Marriott International führt in den kommenden Monaten auch verbesserte Technologien ein, darunter elektrostatische Sprühgeräte mit krankenhaustauglichem Desinfektionsmittel zur Desinfektion von Oberflächen im gesamten Hotel. Die elektrostatische Sprühtechnologie verwendet die höchste Klassifizierung von Desinfektionsmitteln, die von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC), eine Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums, und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Behandlung bekannter Krankheitserreger empfohlen wird. Die Sprühgeräte reinigen und desinfizieren schnell ganze Bereiche und können in einem Hotel zur Reinigung und Desinfektion von Gästezimmern, Lobbys, Fitnessstudios und anderen öffentlichen Bereichen eingesetzt werden. Die Hotels im Portfolio des Unternehmens verwenden auch Luftreinigungssysteme, die gegen Viren, Allergene, Schimmelpilzsporen und andere Luft- und Oberflächenverunreinigungen wirksam sind. Darüber hinaus testet Marriott UV-Technologien zur Desinfektion von Schlüsseln für Gäste und Geräten, die von mehreren Mitarbeitern benutzt werden.

Der neue Stellenwert der Sauberkeit
In den kommenden Monaten werden Gäste, die sich in den Hotels des Marriott Portfolios aufhalten, eine Reihe von Ergänzungen des Reinigungsprotokolls feststellen, mit denen noch höhere Sauberkeitsstandards für die Hotels erreichen werden. Zu den spezifischen Schwerpunkten gehören:

  • Oberflächen: In öffentlichen Bereichen hat das Unternehmen seine bereits strengen Reinigungsprotokolle ergänzt, die vorschreiben, dass die Oberflächen gründlich mit Desinfektionsmitteln, die auch in Krankenhäusern verwendet werden, behandelt werden. Sie sollen außerdem häufiger gereinigt werden. In Gästezimmern hat das Unternehmen seine strengen Richtlinien ebenfalls ergänzt und stellt sicher, dass alle Oberflächen gründlich mit krankenhaustauglichen Desinfektionsmitteln gereinigt werden. Marriott wird außerdem in jedem Zimmer Desinfektionstücher für den persönlichen Gebrauch der Gäste bereitstellen.
  • Gästekontakt:  Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnen bezüglich der Verbreitung von COVID-19 vor dem direkten Kontakt von Mensch zu Mensch. Um das Risiko einer Übertragung auf diesem Weg zu mindern, wird das Unternehmen in seinen Lobbys Hinweise installieren, die die Gäste daran erinnern, Richtlinien zur Abstandshaltung einzuhalten und Möbel entfernen oder neu anordnen, um mehr Raum dafür zu schaffen. Marriott evaluiert auch die Anbringung von Trennwänden an den Empfangstresen, um Gästen und Mitarbeitern ein zusätzliches Maß an Sicherheit zu bieten, und arbeitet mit Lieferanten zusammen, um Masken und Handschuhe für die Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen stellt darüber hinaus zusätzliche Händedesinfektionsstationen an den Hoteleingängen, an den Rezeptionen, den Aufzügen und in den Fitness- und Tagungsräumen auf. Darüber hinaus können die Gäste in mehr als 3.200 Hotels ihre Mobiltelefone benutzen um einzuchecken, ihre Zimmer zu betreten, Sonderwünsche zu äußern und einen Zimmerservice zu bestellen, der sorgsam verpackt und kontaktlos bis vor die Zimmertür geliefert wird.
  • Lebensmittelsicherheit: Das Lebensmittelsicherheitsprogramm von Marriott International umfasst erweiterte Hygienerichtlinien und Schulungsvideos für alle Mitarbeiter im Betrieb – samt Hygiene- und Desinfektionspraktiken. Bei Marriott werden alle Mitarbeiter, die mit Nahrungsmitteln in Berührung kommen sowie Aufsichtspersonen in der sicheren Zubereitung und Handhabung von Lebensmitteln geschult. Die F&B-Abteilungen sind zur Selbstkontrolle verpflichtet, wobei die Unternehmensstandards der Lebensmittelsicherheit als Richtlinien dienen, deren Einhaltung durch unabhängige Audits überprüft wird. Darüber hinaus ist das Unternehmen dabei, seine operativen Abläufe für den Zimmerservice zu ändern und neue Konzepte für Buffets zu entwickeln.

​„Die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat für Marriott seit jeher oberste Priorität; heute findet diese Diskussion über Sicherheit im Rahmen von COVID-19 statt”, sagt Ray Bennet.

Anzeige