Marketing und Vertrieb Best Western stellt neue Soft-Brands für Mittelklasse-Hotels vor

Das Soft Brand Angebot von Best Western wurde jetzt neben der im vergangenen Jahr eingeführten BW Premier Collection (exklusive Privathotels) um zwei weitere Soft Brand Kollektionen ergänzt.

 

Die neuen Brands heißen: BW Signature Collection für Hotels der gehobenen Mittelklasse und die Sure Hotel Collection für Hotels im Drei-Sterne-Segment. Unternehmensangaben zufolge richten sich alle Soft Brand Angebote an Hotels, die markenunabhängig bleiben und gleichzeitig vom Vertriebs- und Marketingengagement der Best Western Hotels & Resorts profitieren wollen.

„Diese Marken-Diversität bietet Hotelbetreibern die Möglichkeit, das adäquate Konzept für das jeweilige Hotel auszuwählen und so den Anforderungen im Markt am besten gerecht zu werden. Gleichzeitig erleichtert das breitgefächerte Portfolio dem Reisenden die Wahl des passenden Hotels“, so Andreas Westerburg, Head of Hotel Development Best Western Hotels Central Europe GmbH mit Sitz in Eschborn im Rahmen der Messe Intergasta in Stuttgart.

Alle Soft Brand Hotels von Best Western Hotels & Resorts erhalten das volle Dienstleistungspaket des weltweiten Markenverbunds: Die Hotels werden nicht unter dem Markennamen Best Western Hotel geführt, sind jedoch über sämtliche Best Western Buchungskanäle, wie beispielsweise die Best Western Webseiten, via der weltweiten telefonischen Reservierungszentralen sowie über GDS und Buchungskanäle buchbar. Zudem profitieren die Hotels der Soft Brands von den weltweiten Konditionen aller globalen Partnerschaften der Hotelmarke – sowohl im Bereich der OTAs als auch weiterer Vertriebspartnerschaften bis hin zum Key-Account Management für Firmen- und Reisebüroverträge.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here