Um die Eröffnung des neuen Nhow Amsterdam zu promoten, bewegt sich ein acht Meter langes Chamäleon seit heute durch die Amsterdamer Grachten. Das farbenprächtige Wappentier ist eine Spezialanfertigung des Künstlers Andy Billet. Führ NH-Chef Markus ist der Newcomer ein „instant hit“.

Anzeige

Anlässlich der Eröffnung des nhow Amsterdam RAI bewegt sich ein acht Meter langes Chamäleon seit heute durch die Amsterdamer Grachten. Das Chamäleon mit dem Namen „Patch” ist das Wappentier der Design- und Lifestylemarke nhow und steht für Anpassung wie Veränderung. Bis zum 29. Februar fährt „Patch“ an touristischen Highlights wie dem Hortus Botanicus, dem Königspalast sowie Artis vorbei.

Das farbenprächtige Chamäleon ist eine Spezialanfertigung des britischen Künstlers Andy Billet für die NH Hotel Group aus Stahl, Acrylglas und Aluminium. Nach der dreitägigen Stadttour macht das Chamäleon auf der Terasse des nhow Amsterdam RAI im 10. Stock bis Ende Juli 2020 Rast, bevor es in die nächste nhow-Stadt Brüssel weiterreisen wird.

Maarten Markus, Managing Director Northern Europe: „Nach London ist „Patch“ nun in Amsterdam gelandet. Jedes nhow Hotel hat eine einzigartige Persönlichkeit, inspiriert von der Stadt, in der es steht. Ich freue mich sehr, dass wir dieses Ziel bereits mit dem nhow Amsterdam RAI erreicht haben. Das Hotel ist ein „instant hit“ bei Hotelgästen wie der Amsterdamer Bevölkerung und prägt zukünftig das boomende Viertel Amsterdam-Zuidas.“

Anzeige