Mandarin Oriental Hotel GroupLuxushotel in Tel Aviv soll 2023 eröffnen

Das neue Haus in Tel Aviv wird sich in das Portfolio von Mandarin Oriental 2023 einreihen. (Bild: Mandarin Oriental)

Die Mandarin Oriental Hotel Group hat für 2023 die Eröffnung eines neuen Luxushotels in Tel Aviv angekündigt. Das Haus soll auch hoteleigene Residenzen bieten. Die Mandarin Oriental Hotel Group wird damit nach eigenen Angaben die erste Luxushotelkette der Stadt sein.

Anzeige

Das Projekt wird von Seagate Real Estate Ltd. unter der Leitung von Hertzel Habas verwirklicht. Im Hotel sind 225 geräumige Gästezimmer geplant, darunter 44 Suiten. Die meisten werden einen Ausblick auf das Mittelmeer und die Skyline der Stadt bieten. Zusätzlich sind im Mandarin Oriental, Tel Aviv, fünf Restaurants und Bars mit einem Angebot an unterschiedlichen Spezialitäten geplant. Zudem wird das Hotel mehrere flexible Tagungs- und Veranstaltungsräume bieten und einen Ballsaal. Darüber hinaus ist ein weitläufiger Spa geplant, sowie ein Fitnesscenter und ein großzügiger Poolbereich mit einer Vielzahl an Restaurants im Freien und einem Poolclub direkt am Meer.

Das Hotel wird 230 luxuriöse Residences at Mandarin Oriental beherbergen. Eigentümer kommen in den Genuss des Services von Mandarin Oriental und haben direkten Zugang zu den Einrichtungen des Hotels.

Architektur und Inneneinrichtung

Die international renommierten Architekten Kohn Pederson Fox (KPF), wurden von Antonio Citterio Patricia Viel als Hotelarchitekten vorgestellt. Moshe Tzur Architects wurde mit dem Entwurf der Residences of Mandarin Oriental beauftragt, die Inneneinrichtungen verantwortet das Mailänder Büro Michael Vincent Uy (MVUY).

Anzeige