Leni Düsseldorf Ruby erstmals mit Extended-Stay-Zimmern

Ruby Leni (Bild: Ruby)

Im Mai dieses Jahres eröffnet unweit der Königsallee das Ruby Leni, das zweite Hotel der  Gruppe in Düsseldorf. Neu sind die hier erstmalig präsentierten Extended-Stay-Zimmer. Zudem nimmt das Leni die Historie des ehemaligen Schauspielhauses in die Gestaltung auf.

Anzeige

Von 1951 bis 1970 beherbergte das Gebäude das Düsseldorfer Schauspielhaus, welches unter der Leitung von Gustav Gründgens zu einer der bedeutendsten Theaterbühnen Europas avancierte. Gründgens‘ wohl bekannteste Inszenierung an dieser Bühne ist die – später auch verfilmte – Faust-Inszenierung mit Gründgens in der Rolle des Mephisto.

Daher auch der Name des Hotels, Ruby „Leni“: Fausts Helena ist die Namenspatronin des Hotels. An den Theater-geprägten Teil der Gebäudegeschichte erinnert noch heute das „Forum Freies Theater“ im Untergeschoss.

Auf die Theater-Historie des Gebäudes nimmt auch die Interior-Gestaltung des Hotels Bezug: Die facettenreiche Einrichtung mit originalen Antiquitäten der Epoche erzählt vom Theater der 50er Jahre.

Das Haus mit 166 Zimmern, Bar, Café und einer Dachterrasse mit Blick über die Stadt liegt in der Jahnstraße 3. Für Gäste, die länger bleiben möchten, bietet Ruby estmals Resident Zimmer an, die über zusätzlichen Platz, einen geräumigen Schrank, einen kleinen Kühlschrank sowie eine Kaffeemaschine verfügen. Alle “RESIDENT Room Gäste” haben außerdem Zugang zur Residents‘ Kitchen und Lounge.

Anzeige