Landidyll Mit Storytelling Lust auf Landurlaub machen

Landidyll Blog
In einem eigenen Blog stellt Landidyll die Hotels und Restaurants potentiellen Gästen vor. (Bild: Screenshot Landidyll Hotels & Restaurants)

Mit bunten Geschichten rund um ihre Mitgliedsbetriebe wollen die Landidyll Hotels & Restaurants Gäste in ihre Häuser locken. Publiziert werden die Storys unter anderem auf dem eigenen Blog. Und auch eine neue Homepage soll bald gelauncht werden.

Anzeige

Mitgliederverzeichnisse mit Standard-Darstellungen der einzelnen Hotels sind austauschbar und machen potenziellen Gästen oft nicht wirklich Lust auf Urlaub. Die Landidyll Hotels & Restaurants setzen deshalb bereits seit einigen Jahren bewusst auf Storytelling. Unter anderem im Gastgebermagazin und im eigenen Blog unter „landleben.rocks“ werden die Menschen hinter den Betrieben sowie deren Partner in der Region vorgestellt. Dort erfahren die Leser spannende Geschichten und Wissenswertes, manchmal auch Kurioses über die Mitgliedsbetriebe. Beispielsweise über den „tickenden Koch“ im niedersächsischen Gasthof zum Freden in Bad Iburg, der rare Uhren sammelt. Zudem finden sie heraus, was die uralte Linde vor dem Hotel Lindenhof in Bad Laasphe (Nordrhein-Westfalen) für Gastgeberin Stephanie Cordes bedeutet. Und auch, welche Maßnahmen die einzelnen Hotels im Sinne der ökologischen Unternehmensführung umsetzen.

Über die Geschichten und das ausgewählte, großflächige und aktuelle Bildmaterial sollen die potenziellen Gäste tief in die Landidyll-Welt eintauchen. Claudia Gärtig, Leiterin der Geschäftsstelle in Weimar, weiß: „Eine der Stärken unserer Kooperation ist, dass wir den Mitgliedern Mehrwerte anbieten, die sie allein oft nicht leisten könnten.“ Dazu gehöre auch das Thema Storytelling bezüglich der Außendarstellung. „Dieses werden wir auch auf unserer neuen Homepage, die in Kürze live geht, konsequent fortführen“, kündigt Claudia Gärtig an. „Das begeisterte Feedback unserer Hoteliers und Gäste zeigt, wie erfolgreich wir damit sind.“

Anzeige