Kooperationen Flair Hotels steigern Umsatz und Aufenthaltsdauer

Sophie von Seydlitz, Marketing- und Vertriebsleiterin bei Flair, ist sehr zufrieden mit dem letzten Geschäftsjahr. Der Grund: Der Umsatz pro Buchung konnte um 7,57 Euro und bei der Direktbuchung sogar um 7,89 Euro erhöht werden. Die Basis hierfür bilden u.a. verbesserte technische Rahmenbedingungen.

„Wir freuen uns, dass das letzte Jahr so gut verlaufen ist, denn wir haben für unsere Mitglieder über unseren Channelmanager Kognitiv von der Firma Seekda eine Umsatzsteigerung in 2018 im Vergleich zum Vorjahr von 14,35 % erreicht. Der provisionsfreie Umsatz ist dabei anteilig ebenfalls um 1,79 % zu 2017 gestiegen. Insgesamt konnten wir im letzten Jahr 10 % mehr Online-Buchungen über Kognitiv generieren“, so Sophie von Seydlitz.

Auf Empfehlung des Flair Büros haben viele Flair Hoteliers sich getraut ihre Zimmerpreise zu erhöhen. Dementsprechend  konnte der Umsatz pro Buchung um 7,57 € und bei der Direktbuchung sogar um 7,89 € erhöht werden. Auch bleiben die Gäste, die über die Online-Channels buchen, im Vergleich zum Marktdurchschnitt länger. Die Aufenthaltsdauer ist  auf 3,13 Nächte in 2018 gestiegen.

Über Kognitiv steuert das Flair Büro auch Metakampagnen. Auf Mittlerportalen wie Tripadvisor, und Trivago bietet Flair Hotels für seine Häuser auf Klicks und spielt Direktbuchungsraten aus. Mit Erfolg: Der Umsatz, der direkt über Metawerbung generiert wurde, ist ebenso wie der direkte Umsatz mit insgesamt 22,4 % Steigerung ein gutes Ergebnis für 2018 im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatzanteil von der Flair-Homepage www.flairhotel.com hat sich sogar im letzten Jahr verdoppelt.