Kooperationen Bellevue Rheinhotel verlässt Best Western nach über 30 Jahren

Eines der ersten Best Western-Betriebe in Deutschland verlässt nach 31 Jahren den Marketingverbund. Grund sind nach Aussage der Betreiber des Bellevue Rheinhotel Boppard die neuen Vorschriften und Auflagen. Eine Hintertür hält man sich offen.

Anzeige

„Leider ist das vorgegebene Korsett aus Amerika zu eng geworden und so trennen wir uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge von der Kooperation, so Marek Gawel, der den Familienbetrieb in fünfter Generation leitet. Durch das jüngst verhandelte Affiliation Agreement zwischen Best Western International Inc. und der kürzlich gegründeten Best Western Central Europe GmbH, kommen nach Meinung von Gawel neue Auflagen auf die Betreiber der Best Western Häuser in Deutschland zu.

“Familie Gawel stand einigen Punkten in der Arbeit von Best Western zwar kritisch, aber immer kooperativ gegenüber. Oftmals wurden Entscheidungen in der Vergangenheit zum Wohle der Gemeinschaft mitgetragen, obwohl diese nicht immer für den eigenen Betrieb von Vorteil waren. Das Credo der Familie lautete stets, solange der Eigencharakter des Hauses und die gefühlte Unabhängigkeit gewahrt werden kann, sind und bleiben sie Teil der Erfolgsgeschichte Best Western”, heißt es in einer Mitteilung.

Ein zukünftiges Engagement als Teil einer BW Premier Collection wird aktuell evaluiert.

 

Anzeige