KooperationWeissenhaus Grand Village Resort & Spa wird Teil von Relais & Châteaux

Weissenhaus Grand Village Resort & Spa am Meer / Foto: Michael Poliza

Weissenhaus Grand Village Resort & Spa wird Teil der Vereinigung Relais & Châteaux. Das teilen die Verantwortlichen des Luxusresorts mit.

Das Resort mit seinen 55 Zimmern ist unter anderem bekannt für seine außergewöhnliche Kulinarik. So wurde das Restaurant “Courtier” jüngst mit dem zweiten Michelin-Stern ausgezeichnet. Ergänzt wird das F&B-Konzept durch das Restaurant “Bootshaus” direkt in den Dünen und das Pop Up Restaurant “Schlossküche”, in dem aktuell traditionelle asiatische Küche neu interpretiert wird.

Geeitet wird das Haus vom Direktorenpaar Frank Nagel und Natalie Fischer. Die Gastgeberin sagt: „Der leidenschaftliche Einsatz für das Schöne und Berührende zeichnet uns als internationale Gastgeber aus.” Zum “kompromisslosen Luxus-Erlebnis” tragen auch der idyllische Schlosspark, die Suiten und Zimmer im barocken Schloss und in historischen Gebäuden sowie die preisgekrönte Schlosstherme bei.

Zudem wurde 2018 die großzügige Gartenvilla mit zwei luxuriösen Suiten und Privatgärten eröffnet. Ab Herbst finden die Gäste auch in den neu gebauten Suiten in der Orangerie einen Rückzugsort.

Die Mitglieder von Relais & Châteaux, deren Gemeinschaft vom familiären Verständnis lebt, haben sich dazu verpflichtet, das lokale Erbe und die Umwelt zu schützen. So auch die Gastgeber von Weissenhaus. So ist etwa der drei Kilometer lange Naturstrand Teil eines Vogelschutzgebiets. Zudem hat das Hotel eigene Bienenstöcke und weitläufige Obstplantagen mit Kirschen und verschiedenen historischen Apfelsorten.

Die Vereinigung Relais & Châteaux wurde 1954 gegründet und zählt heute mehr als 550 familiengeführte Hotels und Restaurants auf fünf Kontinenten zu seinen Mitgliedern.