Köln Radisson Blu rüstet sich für die neuen Wettbewerber

Radisson Blu Köln nach dem Umbau (Bild: Radisson Blu)

Strategischer Schwerpunkt der Radisson Hotel Group in Deutschland ist derzeit die Umgestaltung bedeutender Hotels mit einem großen Meeting- und Event-Volumen. Im Radisson Blu Hotel Köln konnte GM Ralph Goetzmann jetzt Vollzug melden.

Herzstück des Hotels ist das neu eröffnete “Ellipse Restaurant, Bar & Lounge” in dem 15 Meter hohen Glas-Atrium. Unterstützt durch das neue gastronomische „All day dining“-Konzept gehen die Bereiche von Restaurant und Bar jetzt ineinander über. Neben den befahrbaren Meetingräumen dient – nach dem Re-Design der Lobby – jetzt auch das Foyer als Produktpräsentationsfläche. Beispielsweise kann die Angebotspalette von Automobilherstellern stilvoll in Szene gesetzt werden.

Radisson Blu Köln nach dem Umbau

Im Zuge der Umbaumaßnahmen erhielten alle 393 Zimmer und Suiten einen neuen, urbanen Look. Auch der Fitness- und Wellnessbereich wurde renoviert und mit neuen Cardiogeräten ausgestattet. Der Veranstaltungsbereich wurde auf mehr als 1.000 Quadratmeter erweitert. Der neue Tagungsraum „Bottega“ mit einer Fläche von 120 Quadratmetern kann multifunktional eingesetzt und auch als „Private dining room“ genutzt werden.

„Es war ungemein wichtig dieses Hotel an einem so entscheidenden, strategischen Standort zu modernisieren und aufzuwerten. Nicht nur für unsere Messegäste und lokalen Partner, sondern auch für das internationale Publikum. Der hart umkämpfte Hotelmarkt mit vielen neuen Projekten in den nächsten Jahren definiert diese Notwendigkeit, um auch zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben und unsere Gäste zu begeistern“, sagt Ralph Goetzmann, General Manager des Radisson Blu Hotel in Köln.