Unilever Food Solutions Unternehmen bietet Unterstützung für Köche und Gastronomen

Harm van Tongeren, Managing Director Unilever Food Solutions DACH, über die AKtion "Gemeinsam gegen Covid-19" von Unilever Food Solutions. (Bild: Unilever Food Solutions)

Ob im Außendienst, telefonisch, per E-Mail oder in Live-Chats: Während der Krise stellt Unilever Food Solutions die Angebote für Gastronomen und Köche noch stärker in den Fokus. Unter anderem wurde die Aktion “Gemeinsam gegen Covid-19” ins Leben gerufen. Was es damit auf sich hat, erklärt Harm van Tongeren, Managing Director Unilever Food Solutions DACH.

Anzeige

Tophotel: Herr van Tongeren, welche Motivation steckt hinter der Aktion „Gemeinsam gegen Covid-19“? An wen richtet sich das Angebot?

Harm van Tongeren: Mit der Einführung der ersten Einschränkungen durch Corona haben wir gemerkt, dass wir unsere Kunden, Köche und Gastronomen, mit anderen Informationen versorgen müssen, als wir das sonst zu dieser Zeit machen würden. Statt Inspirationscontent und Rezepte rund um die Spargel- und Grillsaison zu geben, wollen wir darüber informieren, wie Gastronomen und Köche nun ihr Geschäft schützen und trotz der Einschränkungen Umsätze machen können. Darüber hinaus sind auch Lebensmittelsicherheit, Hygiene und gesunde Ernährung wichtige Aspekte. Mit unseren Inhalten rund um „Gemeinsam gegen Covid-19“ wollen wir die bestmögliche Unterstützung geben, die wir unter den aktuellen Bedingungen Köchen und Gastronomen bieten können. Unter anderem stellen wir auch Ideen für Inhalte von Kochboxen zur Verfügung.

Was bieten Sie zum Thema Take-Away-Angebote?

Unsere Partner bieten hier Unterstützung. Too Good To Go hat mit der Kampagne „We Care” nun die App auch für das Angebot von regulären Gerichten zur Abholung freigeschaltet. Paynoweatlater ist eine Online-Plattform, bei der sich Gastronomen registrieren können; Gäste können dann Gutscheine für ihr Lieblingsrestaurant kaufen. Dieses Geld kommt den Gastronomien direkt zugute. Nichtsdestotrotz sind das nur kleine Schritte.

Welche Produkte aus der Unilever-Range hatten in den vergangenen Wochen seit Beginn der Corona-Restriktionen einen besonders hohen Absatz?

Seit den Einschränkungen durch Corona in der Gastronomie müssen auch wir Rückgänge bei den Bestellungen verzeichnen. Es stehen vermehrt Produkte im Fokus, die als Basisprodukt in vielen Gerichten einsetzbar sowie einfach in der Anwendung sind und lange Haltbarkeit bieten. Über unseren Webshop wurden die folgenden drei Produkte vermehrt gekauft: Knorr Gemüse Kraftbouillon, Pfanni Kartoffel-Granulat Blitz und Phase Professional Gold. Doch auch hier spüren wir einen enormen Rückgang im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum.

 

 

Anzeige