Anzeige
Anzeige

Marketing: Bierige Aktionen

Neue Gäste gewinnen, Gäste zum Wiederkommen überzeugen und den Durchschnittsbon zu erhöhen – das sind die Basiskriterien beim Gastro-Marketing. Bier ist für Hoteliers in diesem Kontext ein dankbares Produkt, schließlich lassen sich darüber verschiedenste Aktionen lancieren, die den Umsatz ankurbeln.

Kaffee, Tee & Heissgetränke: Mehr Pep in die Tassen, bitte!

Kaffee, Kakao und Tee haben immer Saison. Latte Macchiato, Cappuccino und Espresso sind von der Karte nicht wegzudenken. In der kalten Jahreszeit dürfen Gastronomen ihrer Fantasie freien Lauf lassen und das Heißgetränkeangebot um einige winterliche Spezialitäten erweitern. Die sind zwar aufwendiger zuzubereiten, dafür sind die Gäste in der Regel bereit, etwas mehr für die leckeren »Einheizer« zu bezahlen.

Food-Konzepte: Licht, leicht, LANS

Wellness-Vital-, Low-Carb- und Fünf-Elemente-Küche. Diese und andere Ernährungskonzepte haben in vielen Hotelküchen Einzug gehalten. Denn »leicht und genussvoll« ist für gesundheitsbewusste Gäste auch im Urlaub ein Thema. Einen ganz eigenen Weg geht der Lanserhof in Lans. Er hat eine Ernährungsform entwickelt, bei der medizinische Erkenntnisse, Lichtenergie und die innere Uhr des Menschen eine Rolle spielen: die Energy Cuisine.

Anzeige

Food-Konzepte: »Wir wollen Maßstäbe setzen«

2014 feiert die Achenbach Delikatessen Manufaktur Geburtstag. Anlässlich des 60. Jubiläums sprach Katrin Moos-Achenbach, Marketing- und Exportleiterin des Unternehmens, mit Tophotel über Klassiker, Geschmacktrends und die Zukunft hochwertiger Convenience-Produkte.

Brot & Backwaren: »Was für ein geiles Brot!«

Regional ist Trumpf: Mehr und mehr Hotels gehen Kooperationen mit örtlichen Bäckereien ein und lassen täglich frisches Brot liefern. Das ist zwar teurer, aber »es schmeckt einfach besser« – da sind sich das Platzl in München und das me and all hotel Düsseldorf einig.

Lebensmittelverschwendung: Nichts für die Tonne!

18 Millionen Tonnen genießbare Lebensmittel landen in Deutschland einfach im Müll – auch vom Frühstücksbuffet der Hotels. Doch wer mit Lebensmitteln schonend umgeht, tut nicht nur etwas für die Umwelt, sondern kann auch einen fünfstelligen Eurobetrag sparen.

Anzeige

Unsere letzten Beiträge

Anzeige

Folgen Sie uns auf Instagram

Anzeige

Folgen Sie uns auf Instagram

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link