Marketing: Bierige Aktionen

Neue Gäste gewinnen, Gäste zum Wiederkommen überzeugen und den Durchschnittsbon zu erhöhen – das sind die Basiskriterien beim Gastro-Marketing. Bier ist für Hoteliers in diesem Kontext ein dankbares Produkt, schließlich lassen sich darüber verschiedenste Aktionen lancieren, die den Umsatz ankurbeln.

Fest-Menüs: Ein Fest für alle Sinne

Dieses Geschäft darf sich kein Gastgeber entgehen lassen: Die Tage zwischen Weihnachten und Silvester sind zum Jahresende noch einmal echte Umsatzbringer, die den Küchen- und Serviceteams alles abverlangen. Der Gast, für dessen Gaumen die ­Feiertage wohl die schönsten des Jahres sind, muss seinerseits ebenfalls Kondition mitbringen.

Alkoholfreie Getränke: Grün, gesund und gut

»Grüne Verführung«, »Green Dragon« oder »Grüner Gorilla«: So ungewöhnlich wie die Namen sind auch die Getränke selbst: Grüne Smoothies liegen voll im Trend. Wer hätte gedacht, dass Blattgemüse und Kräuter aus dem Mixer so gut schmecken können?

Wein: MEHRUMSATZ durch Kreativität

Wein und Champagner gelten in der deutschen Hotellerie und Gastronomie nicht gerade als Umsatzbringer. Dennoch kann damit Geld verdient werden – wenn Hoteliers und Sommeliers bereit sind, neue Wege einzuschlagen und den Gast an die Hand zu nehmen.

Food-Konzepte: Wenn Essen krank macht

Kein Zucker wegen Fruktoseintoleranz? Kein Schinken aufgrund von Laktoseunverträglichkeit? – Wenn sich ein Hotelier auf Gäste mit Lebensmittelallergien einstellen will, muss er gut informiert sein und sein Personal noch besser schulen. Denn die Folgen falscher Speisen können für die Betroffenen fatal sein.

Weinernte 2017: Klein, aber fein

Ein turbulentes Jahr geht für die deutschen Winzer zu Ende. Unterm Strich zeichnet sich beim Jahrgang 2017 eine recht kleine Erntemenge ab – allerdings mit guten bis sehr guten Qualitäten. Mit Preissteigerungen ist daher wohl zu rechnen.

Blick hinter die Kulissen zweier Gourmet-Röstereien: Die Entdeckung der Langsamkeit

Kaffee ist ein Genussmittel. In kleinen Spezialitäten-Röstereien wird das Thema sogar auf Gourmetniveau gespielt. Ähnlichkeiten mit einem weiteren edlen Produkt – dem Wein – sind teilweise zufällig, teilweise aber durchaus erwünscht.

Food: Schwein gehabt

Transparenz für den Gast und gute Bedingungen für die Tiere – darum geht es bei »Transgourmet Ursprung«. Das Unternehmen hat mit der Marke eigene Nachhaltigkeitsstandards aufgestellt und liefert umfangreiche Produktinformationen, etwa zu »Waldlandputen« und »Strohschweinen«

Food & Beverage: Pfiffige Konzeptweine

Sie verkaufen sich wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln, obwohl sie so gar nichts von klassischen Weinbezeichnungen mit Rebsorte, genauer Herkunft oder Jahrgang auf dem Etikett zeigen. Die Rede ist von sogenannten Konzeptweinen, die ungewöhnliche Namen tragen und auch eine Geschichte damit verbinden.

Cocktail-Tipp: Svensk Sundowner

Ein fruchtiger Longdrink in klassischer Kombination Zutaten: 6 cl Svensk Vodka 1 cl Grenadine 4 cl Niehoffs Vaihinger Orangensaft 8 cl Niehoffs Vaihinger Cranberry Nektar 1 cl Niehoffs Vaihinger Zitronensaft Zubereitung: Alle...

Unsere letzten Beiträge

Folgen Sie uns auf Instagram

Folgen Sie uns auf Instagram