Jetzt mit Luxus-Label Romantik Hotels stellen sich komplett neu auf

Romantik-Vorstand Thomas Edelkamp präsentiert den neuen Auftritt der Marke.

Der Brand Romantik wird zu einer Dachmarke, die einem breiten Spektrum von Konzepten Zugang zu einer effektiven Vermarktung geben soll. Dazu gehört das Luxuslabel „Pearls by Romantik“. Weitere touristische Angebote werden über „Romantik Chalets“, „Romantik Lodges“, hochwertige „B&Bs“ und „Townhouses“ gelauncht.

Anzeige

Romantik präsentiert sich fortan im Logo mit einem modernen Schriftzug, ergänzt von einem Schlüssel, der die Tradition ausdrückt und symbolisch die Welt der Romantik-Erlebnisse und Gastfreundschaft für Reisende öffnet. Der neue Markenauftritt sei eine logische Fortführung der vor zwei Jahren gestarteten Kommunikationsstrategie „explore Romantik“, die Gäste inspirieren soll, die außergewöhnlichen Orte der Marke zu entdecken.

Unter dem Romantik-Dach positionieren sich Angebote wie „Romantik Hotels“, „Romantik Restaurants“ oder auch „Romantik Chalets“, „Romantik Lodges“, „Romantik Townhouses“ und das Luxus-Label „Pearls by Romantik“. Ab sofort wird das neue Design in der kompletten Kommunikation der Marke und der Hotels umgesetzt.

Edelkamp: “Mit unserer neuen Markenarchitektur unter dem Romantik-Dach, gehen wir weit über die Vermarktung von Hotels und Restaurants hinaus”

„Die ‚Pearls by Romantik‘ starten mit sieben Luxushotels in Deutschland, Österreich und Italien, und gleich 25 Chalets in einem Chalet-Dorf der österreichischen Winzerfamilie Tement haben sich Romantik angeschlossen. Mit unserer neuen Markenarchitektur unter dem Romantik-Dach, gehen wir weit über die Vermarktung von Hotels und Restaurants hinaus und öffnen die Kooperation für viele zeitgemäße touristische Angebote“, so Thomas Edelkamp. Er ergänzt: „Wir wissen, dass es in ganz Europa viele unabhängige Luxushotels gibt, die sich gerne einer starken Marke anschließen würden, die das passende Angebot parat hält. Mit ‚Pearls by Romantik‘ geben wir diesen Häusern zukünftig die Chance, mit einem passenden Partner neue Vertriebskanäle zu nutzen.“


Hintergrund zum neuen Markenauftritt: Thomas Edelkamp im Tophotel-Exklusivinterview

 

 

 

 


 

Der Zeitpunkt für das neue Marken-Design ist bewusst gewählt. Romantik hat in den letzten Jahren diverse Plattformen und Kommunikationskanäle geschaffen, die das Unternehmen in die Lage versetzen, eine nachhaltig, erfolgreiche Vermarktung seiner Aktionäre zu gewährleisten: „Unser neues Kundenbindungsprogramm, ein eigener, digitaler Tischreservierungsservice, Partnerschaften mit ‚Miles & More‘ und Bahn-Bonus und unsere ‚MyRomantik-CRM-Plattform‘, die alle Aktivitäten und Informationen europaweit verbindet und maßgeschneidertes Direktmarketing erlaubt, füllen die Marke mit Leben. Wir sind eine Traditionsmarke, die im Jahr 2022 50 Jahre alt wird und ein einmaliges digitales und technologisches Angebot für Privathoteliers bereithält. Bei Romantik sind jetzt alle Weichen auf qualitatives Wachstum gestellt“, so Thomas Edelkamp.

Wachstum mit Qualität

In allen Segmenten setzt Romantik auf qualitatives Wachstum. Bezogen auf die Hotellerie sei in Deutschland, wo die Marke derzeit mit 100 Häusern vertreten ist, ein Plus von 20 Hotels denkbar, so Edelkamp. Dabei suche Romantik nicht einfach nur neue Hotels, sondern halte Ausschau nach außergewöhnlichen Orten oder Destinationen. In der Schweiz und Österreich sieht Edelkamp Potenziale für jeweils 40 Hotels. In der Benelux-Region plant der Vorstandsvorsitzende mittelfristig mit rund 20 und in Italien mit 25 bis 30 Hotels. „Größeres Wachstum versprechen wir uns in den Ländern, in denen wir heute nicht vertreten sind. Aussichtsreiche Gespräche laufen derzeit in Großbritannien, in den nordischen Ländern und in Ländern in Osteuropa“, sagt Thomas Edelkamp. Wichtig sei vor allen Dingen, dass mit dem Wachstum auch die Qualität Schritt halte. Neue Betriebe müssten strenge Anforderungen erfüllen, die regelmäßig überprüft würden.

 

Anzeige