JahrestagungFlair Hotels setzen auf neue Wege

Der Vorstand (v.l. vorne) Daniel Reuner, Petra Holzinger, Hans-Joachim Stöver (Mitte), Sophie von Seydlitz, Sascha Bannier und hinten (v.l.) Jens Ginsberg und Christian Becker. (Bild: Flair Hotels)

Bei der Jahrestagung der Flair Hotelkooperation in Donaueschingen diskutierten zahlreiche Mitglieder über das neue Design, Digitalisierung, Recruiting und die Marke Flair. Zudem standen Vorstandswahlen an.

Besonders stolz sind die Flair Hoteliers auf das deutlich frischere Erscheinungsbild der Marke und den Relaunch der Hompeage, die bald online gehen wird. Zudem haben die Flair Hoteliers ein Pilotprojekt mit der Firma blueContec gestartet; das Unternehmen unterstützt Gastgeber dabei, durch ein optimiertes Ressourcenmanagement Energie- und Wasserkosten einzusparen.

Diskutiert wurde zudem über die Themen Yield Management, die Marke Flair, Personalgewinnung- und bindung, Digitalisierung sowie Mitgliedsbeiträge. Fünf Arbeitsgruppen hatten die Themen seit dem zweiten Q-Tag der Kooperation im Februar ausgearbeitet. Nun wurden neue Ziele für die Arbeitsgruppen herausgestellt.

Flair Hoteliers wählen Vorsitzende

Auch ein neuer Vorstand wurde bei der Versammlung gewählt. Hierbei wurde Hans-Joachim Stöver als 1. Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Neuer Stellvertreter ist Daniel Reuner, Inhaber des Flair Hotel Reuner in Zossen. Petra Holzinger wurde als Stellvertreterin bestätigt. Zum Schatzmeister wurde Rainer Sievers neu gewählt und als Schriftführer Sascha Bannier statt bisher Daniel Reuner. Neue Beisitzer sind Jens Ginsberg und Christian Becker. Flair Hotel des Jahres wurde das Am Kamin in Kaufbeuren. Familie Joanni ist bereits seit 1994 Mitglied der Kooperation. Zum Flair Koch des Jahres 2019 wurde Sven Pröschold vom Flair Hotel Mellestollen in Saalfeld an der Saale gewählt.