Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Management Uncategorised Branchenthemen: Deutliche Meinung zu Mindestlohn und Arbeitszeitgesetz

Branchenthemen Deutliche Meinung zu Mindestlohn und Arbeitszeitgesetz

Vor einigen Wochen hat die NGG die Arbeitsbedingungen im Gastgewerbe angeprangert und gefordert, die Mindestlohngrenze einzuhalten. Anlass war auch der Ausbildungsreport, in dem die Branche schlecht abschnitt. Achim Kniese (57), dem mehrere Hotels und Restaurants in Bad Hersfeld gehören, äußert sich nun gegenüber der Hersfelder Zeitung zu den Problemen der Branche.

In einem Interview mit der Zeitung sagt er, wer in der Branche Wert auf Qualität lege, dürfe nicht nur Mindestlohn zahlen. Allerdings deutet Kniese an, eine pauschale Erhöhung des Betrags für nicht umsetzbar zu halten.

Überstunden seien zudem durchaus ein Thema. Das transparenter gewordene Arbeitszeitgesetz habe der Branche gutgetan, weil es alle zum Nachdenken gezwungen habe. Allerdings: »In Verbindung mit dem Mindestlohngesetz ist es unsauber gemacht, weil es schwierig geworden ist, die Arbeitszeiten an die Bedürfnisse der Gäste anzupassen.« Stehe etwa eine Hochzeitsfeier an, würden einige Angestellte nun eine sehr späte Schicht antreten müssen.

Um dies zu vermeiden, spricht sich Kniese für die Einführung der wöchentlichen Höchstarbeitszeit aus. Alle Beteiligten würden seiner Meinung nach davon profitieren. Seit Einführung des Mindestlohns und seit Inkrafttreten des Arbeitszeitgesetzes habe er eine Art Flurbereinigung in der Gastrolandschaft beobachtet. »Viele Kollegen können nicht mehr das leisten, was sie wollen.«

Dass laut Ausbildungsreport überdurchschnittlich viele Lernende im Gastgewerbe vorzeitig das Handtuch schmeißen, führt Kniese sowohl auf unrealistische Vorstellungen – teilweise vermittelt durch Fernsehshows – zurück. Der wichtigste Grund aber seien die Arbeitszeiten.

Sein Lösungsstrategie: »Die Branche muss ihr Image aufbessern.« Ganz wichtig sei es auch, höhere Preise durchzusetzen, um die Mitarbeiter noch besser bezahlen und so das Manko der Arbeitszeiten ausgleichen zu können.

Das ganze Interview lesen Sie unter www.hersfelder-zeitung.de

 

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link