Internorga 2019 Outdoor-Trends im Indoor-Bereich

Internorga 2019 – die Natur im Fokus (Bild: Hamburg Messe und Congress / Rolf Otzipka)

Einen Gesamtüberblick über aktuelle Trends und Entwicklungen im Einrichtungsbereich der Hotellerie präsentiert im März einmal mehr die Internorga in Hamburg. Vorab deutet sich bereits an, dass die Natur das Hotelgewerbe durchdringt – und das sowohl im Design als auch im Management.

Buchung, Check-In, Gästekommunikation, Bezahlung – viele alltägliche Prozesse des Gastgewerbes sind heute digital abbildbar. Neue Möbelstücke inkludieren Induktionssteckdosen zum Aufladen des Smartphone-Akkus und verändern das Gesamtbild des Hotelzimmers. Auch das eigene Energielevel wollen Reisende im Urlaub aufladen: „Der Gast fordert natürliche, warme Räume, die das Gefühl vermitteln, auch einmal offline zu  sein“, erklärt Innenarchitektin Corinna Kretschmar-Joehnk den aufkeimenden Wunsch des Abschaltens. Impulse für einladende Raum- und Lichtkonzepte sowie Einrichtungsgegenstände zeigen renommierte Aussteller auf der Internorga vom 15. bis 19. März 2019.

Die Natur durchdringt das Hotelgewerbe und das sowohl im Design als auch im Management. Grüntöne und natürliche Materialien imitieren die Landschaft. Infitinity Pools, Indoor-Wasserfälle und begrünte, ganzjährig nutzbare Außenterrassen schaffen in einem definierten Rahmen neue Outdoor-Erlebnisse für den Gast.

Internorga-Chefin: “Wer zukunftsfähig sein will, darf nicht mit dem Strom schwimmen.”

Der Umgang mit natürlichen Ressourcen ist für viele Gäste ein Auswahlkriterium. Ein nachhaltiges Management, der Einsatz energiesparender Geräte, ein ansprechendes Angebot an Bio-Produkten oder die transparente Kommunikation über Maßnahmen zu Wassereinsparung können vorteilhaft sein. Sichtbar wird dieser Trend im zeitlosen Design, kombiniert mit wertigen, langlebigen und umweltverträglichen Materialien. Auch auf der Leitmesse für den Außer-Haus-Markt ist die Bewegung in Form von Betten, hergestellt aus natürlichen Rohstoffen, Wasserspartechniken oder langlebigen Outdoor-Möbeln erkennbar.

“Wer zukunftsfähig sein will, darf nicht mit dem Strom schwimmen. Jeder Hotelier muss sich und sein Haus neu erfinden und den Gästen ein einzigartiges Erlebnis bieten“, sagt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin der Hamburg Messe und Congress GmbH.