Interconti Düsseldorf Prominente Verstärkung in der Küche

Die Zusammenarbeit ist besiegelt: Sternekoch Björn Freitag und Britta Kutz, General Manager Intercontinental Düsseldorf. (Bild: Melanie Zanin)

Ab Ende 2019 präsentiert sich das Intercontinental Düsseldorf mit einem vollkommen neuen Gastronomiekonzept. Dafür  holt sich das Luxushotel an der Königsallee prominente Verstärkung an die Seite: Sternekoch Björn Freitag sorgt künftig – unterstützt von Chefkoch Timo Bosch und seinem Team – für das kulinarische Wohl der Gäste.

Anzeige

Das bisherige Hotelrestaurant wird komplett renoviert und umgestaltet, die Entwürfe des Interiordesigns stammen vom renommierten Londoner Architektenbüro Virgile + Partners. Das neue Restaurant soll mit einer bodenständigen Küche und einem modernen Casual-Dining-Ambiente künftig zu den Düsseldorfer Hotspots gehören. Das Restaurant erhält daher auch einen eigenen Eingang von der Königsallee aus und ist nicht mehr allein durch die Lobby zugänglich.

Der Fokus der Speisekarte liegt auf der Verwendung lokaler und saisonaler Produkte. Dabei werden die Gäste viele der Einflüsse entdecken, die sie aus dem TV-Programm von Björn Freitag im WDR kennen. Der Spitzenkoch wählt in Düsseldorf bewusst einen anderen Schwerpunkt, als in seinem Sternerestaurant „Goldener Anker“ in Dorsten.

„Ich freue mich sehr über die Partnerschaft und darauf, wieder ein Projekt in der Landeshauptstadt umzusetzen. Natürlich behalten wir die gewohnte Qualität des Restaurants bei – die Karte wird dabei aber noch überraschender, vielseitiger und heimatverbundener. Bei uns kommt das Rheinland auf den Teller: Klassiker der Region auf hohem Niveau mit einem modernen Twist“, so Björn Freitag.

Anzeige