Innovatives Konzept überzeugt Stay KooooK gewinnt Hotel Innovations-Award

StayKooook Lobby (Bild: SV Hotel)

Als eine Art Pionierleistung stuft die Jury des Hotel Innovations-Awards das innovative Übernachtungskonzept von SV Hotel ein. Es gehe auf neue Gästebedürfnisse ein, sei technologisch innovativ und wirtschaftlich vielversprechend.

Anzeige

Am gestrigen Schweizer «Hotel Innnovations-Tag» ist SV Hotel von einer mehrköpfigen Experten-Jury im Kameha Zürich mit dem Hotel Innovations-Award ausgezeichnet worden. Hans R. Amrein, Publizist und Mitglied der Jury, würdigt das Gewinner-Konzept wie folgt: «Erstmals in den letzten zwanzig Jahren hat wieder eine Schweizer Hotelgruppe ein neuartiges, innovatives und erfolgsversprechendes Konzept entwickelt, das nicht nur in der Schweiz, sondern auch in vielen anderen Ländern umgesetzt werden kann. So gesehen ist das Konzept Stay KooooK von SV Hotel eine Art Pionierleistung. Es umfasst bisherige Hotelangebote, geht aber auf neue Gästebedürfnisse ein, ist technologisch innovativ und wirtschaftlich vielversprechend»!

Gastgeber neu definiert

Stay KooooK verbindet die Vorteile moderner Übernachtungsformen zu einem komplett neuen und wegweisenden Angebot für eine neue, anspruchsvolle Reiseklientel. «Es bietet die Lockerheit und die gemütliche Atmosphäre einer Sharing-Lösung, ohne dabei den aufmerksamen, zuverlässigen Service eines Hotels zu vernachlässigen», beschreibt Beat Kuhn. Zudem wird auch die Rolle des Gastgebers neu definiert. So ist der «Host», wie der Concierge neu genannt wird, der persönliche Ansprechpartner vor Ort und steht den Gästen mit Rat und Tat zur Seite. Er hat ein offenes Ohr und feines Gespür für die Anliegen und Wünsche und ist mit der Stadt und der Umgebung bestens vertraut.

Intelligentes Raumdesign

Auch das Design der Häuser ist neu: «Durch intelligentes Raumdesign wird Wohn- und Freiraum geschaffen, der sich flexibel an die Bedürfnisse der Gäste anpasst, damit sie sich in der Fremde genauso zuhause fühlen können wie daheim», beschreibt Kuhn. Dazu setzt Stay KooooK auf eine Mischung aus anheimelnd lokalen Akzenten. Zentrale urbane Standorte liegen bei der Umsetzung im Fokus; die ersten eröffnen 2020 in Bern (CH) und Nürnberg (D).

Gegen 30 Bewerbungen durchsetzt

Für den Hotel Innovations-Award 2019 waren über dreissig Bewerbungen eingegangen. Das Spektrum der eingereichten Konzepte war in diesem Jahr besonders breit. Erstmals zielten die Innovationen auch auf digitale Lösungen ab. GastroSuisse und die Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit (SGH) suchen, fördern und prämieren seit 2016 die vielversprechendsten Innovationskonzepte kleiner und mittlerer Hotels. Gesucht sind geniale Geschäftsideen, Betriebskonzepte oder Projekte zur Digitalisierung und zu Kooperationen. Denn die zentralen Herausforderungen für die Schweizer Hotellerie, so heisst es, seien die steigenden Erwartungen der Gäste, die Notwendigkeit zu Innovation und Differenzierung im Angebot sowie zu klarer Positionierung, der erhöhte Kostendruck und die rasante Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie. Daher müssen die Unternehmen kontinuierlich investieren und neue Betriebskonzepte erstellen, die sich rechnen. Dem Ganzen begegnet SV Hotel mit Stay KooooK.

Anzeige