Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBusiness & ManagementCoronaIm Zuge der Coronakrise::Seehotel Niedernberg spendet 500 Schutzmasken an Krankenhaus

Im Zuge der CoronakriseSeehotel Niedernberg spendet 500 Schutzmasken an Krankenhaus

500 Mundschutzmasken haben die Verantwortlichen des Seehotel Niedernberg an das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau (Standort Wasserlos) übergeben. Die, in diesen Wochen so dringend gesuchten, Masken hatte das zurzeit geschlossene Hotel noch in seinen Lagerbeständen.

„Unser Inhaber Johann Weitz hatte sofort die Idee, die Masken zu spenden“, erklärt Karina Kull, Direktorin des Seehotel Niedernberg. „Sie werden zwar hier auch in verschiedenen Situationen eingesetzt, das Klinikum aber benötigt sie jetzt viel, viel dringender. Immerhin haben wir auch bis auf unbestimmte Zeit geschlossen.“ Bei den Masken handelt es sich zwar „nur“ um solche der FFP-Klasse 1, sprich sie beugen einer Erkrankung nicht vor, das Team vom Klinikum Aschaffenburg-Alzenau ist jedoch dankbar für jegliche Unterstützung.

Im Seehotel Niedernberg bereiten sich die Mitarbeiter derweil auf die Zeit nach der Krise vor. Aktuell finden dort intensive Renovierungs-, Putz- und Aufräumarbeiten statt.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link