IHA / Recht Was Hoteliers zu Stornos beim Schneechaos wissen müssen

Der Winter beherrscht derzeit große Teile Deutschlands und den Alpenraum. Teilweise fallen Züge aus oder es sind Straßen gesperrt. Der IHA erklärt, wie die Rechtslage bei Hotelzimmer-Stornierungen aufgrund winterlicher Witterungsverhältnisse ist.

Anzeige

“Durch die verbindliche Buchung oder Bestellung eines Hotelzimmers kommt ein gegenseitiger Vertrag zustande. Dieser Beherbergungsvertrag besteht grundsätzlich auch bei ungünstigen Witterungsvoraussetzungen weiter. Nur wenn vertraglich ein Rücktrittsrecht vereinbart ist oder eine Unmöglichkeit vorliegt, können sich die Vertragspartner ggf. kostenfrei vom Hotelaufnahmevertrag lösen.

Betroffene Hotelgäste sollten genau die vereinbarten Rücktritts- bzw. Stornierungsbedingungen und ggf. die Konditionen ihrer Reiserücktrittsversicherung prüfen. Im Falle eines Rücktrittes bzw. einer Stornierung sollte schnellstmöglich mit dem Hotel Kontakt aufgenommen werden. Wir wissen, dass sich viele Hotels um gastfreundliche Lösungen bemühen. Auch „gestrandeten“ Reisenden wird auf vielfältigste Weise geholfen.”

Quelle: IHA

Anzeige