HSMA und TourismuszukunftDigitaler Zukunftstag für die Hotellerie am 19. Mai

Am Dienstag, den 19. Mai 2020 veranstaltet die Hospitality Sales & Marketing Association (HSME) gemeinsam mit dem Experten-Netzwerk Tourismuszukunft den 1. digitalen Zukunftstag für die Hotellerie. (Bild: HSMA)

Die Hospitality Sales & Marketing Association (HSMA) veranstaltet zum ersten Mal gemeinsam mit dem Experten-Netzwerk Tourismuszukunft einen digitalen Zukunftstag für die Hotellerie. Am Dienstag, den 19. Mai 2020 können sich Interessierte zu Live-Webinaren und Diskussionen von und mit Hotelexperten rund um die Themen Marketing, Revenue Management, digitale Tools und Gast-Kommunikation anmelden.

Anzeige

Dieser Artikel ist Teil unserer umfassenden Berichterstattung über die Coronakrise. >>> zur Übersicht

Gemeinsam mit dem Experten-Netzwerk Tourismuszukunft veranstaltet die Hospitality Sales & Marketing Association (HSMA) den 1. digitalen Zukunftstag am Dienstag, den 19. Mai 2020. Es gibt Live-Webinare und Diskussionen zu den Themen Marketing, Revenue Management, digitale Tools und Gast-Kommunikation.

Den Beginn macht eine Kick-off-Diskussion von 9:00 Uhr bis 9:45 Uhr zum Thema “Wie gelingt der Restart für die Hotellerie? Wie muss ich mich in Sachen Marketing und Vertrieb vorbereiten?”. Mit dabei sind:

  • Zeev Rosenberg (Hoteldirektor, Boutiquehotel i31 und Vorstand HSMA Deutschland e.V.),
  • Florian Bauhuber (Geschäftsführer, Tourismuszukunft – Realizing Progress) und
  • Marina Christensen (Head of Sales, BWH Hotel Group Western Europe).

Weiter geht es von 10:15 Uhr bis 11:00 Uhr mit einem Vortrag von Matthias Schultze (German Convention Bureau e.V.) über die MICE-Branche. Es geht um eine Studie, die der Europäische Verband der Veranstaltungscentren e.V. (EVVC) gemeinsam mit dem Europäischen Institut für TagungsWirtschaft (EITW) in Auftrag gegeben hat und die die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Veranstaltungsmarkt in Deutschland untersucht.

Verschiedene Szenarien, die im Rahmen dieser Studie entwickelt wurden, skizzieren den möglichen Neustart der Tagungs- und Kongressbranche. Auf Basis der aktuellen Informationen wurden zwei alternative Szenarien entwickelt. Eines scheint demnach jedoch sicher: Unabhängig von ihrer Dauer wird die aktuelle Krise zu tiefgreifenden Veränderungen auf dem deutschen Meeting- & Eventmarkt führen und beispielsweise den Trend zu digitalen Formaten weiter verstärken.

Von 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr gibt Referentin Laura Kensbock (outta space media & big mama Hotels) Tipps, wie Social Media Hotels in der aktuellen Situation helfen kann, die Krise zu überstehen und den nationalen Tourismus wieder anzukurbeln.

Die einstündige Session zum Thema “Gästekommunikation entlang der Customer Journey: Maßnahmen für einen erfolgreichen Restart” startet um 13 Uhr mit einem Impuls von Sebastian Purps, der beschreibt, warum die Kommunikation mit dem Gast – speziell in Krisenzeiten – so wichtig ist. Im weiteren Verlauf der Diskussionsrunde werden Touchpoints mit dem Gast aufgezeigt und über die inhaltliche Darstellung beispielsweise auf der eigenen Webseite aber auch auf anderen Vertriebskanälen diskutiert: “Was muss sich ändern?”, “Wo müssen die Gäste abgeholt werden?”, “Welche Best Practices gibt es?”. Referenten sind:

  • Sebastian Purps-Pardigol (Management- und Organisationsberater, Referent, Autor),
  • Nadja Dahlmann (Head of Marketing & PR, Empire Riverside Hotel Hamburg),
  • Christian Strupait  (Sr. Market Manager DACH & NL, The Hotels Network) und
  • Christin Hänsel (Director h2c GmbH).

Referentin Marty Kostmann (Project Manager, h2c GmbH) stellt von 14:30 Uhr bis 15:00 Uhr die globale CRM-Studie von h2c vor und beleuchtet den aktuellen Stand der Beziehung zwischen Hotel und Hotelgast.

Von 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr sprechen vier Revenue-Experten über ihre Wiedereinstieg-Strategien im Bereich Pricing: “Was sind die absoluten No-Gos und Must-Dos im Bereich Pricing?”. Als Moderator fungiert Heiko Siebert. Mit dabei sind:

  • Yvonne Skora (Business Development Manager Hotel Prinzregent),
  • Jasmin Greco (Founder & Managing Director i-Hotel Services),
  • Deniel Frey (VP Revenue Management H-Hotels.com) und
  • Wilhelm K. Weber (VP Global Revenue and Digital Strategy Kempinski).

Im Anschluss von 16:45 Uhr bis 17:15 Uhr dreht sich alles um digitale Tools für die Hotellerie: “Welche Art von Tools und Programmen helfen Hotels wirklich und wie findet man heraus, was für welches Hotel das richtige ist?”. Referenten sind:

  • David-Friedemann Henning (CEO & Co-Founder | BIG MAMA Hotels) und
  • Zeev Rosenberg (Hoteldirektor Boutiquehotel i31 und Vorstand HSMA Deutschland e.V.)

Moderiert werden die Vorträge von Tobias Köhler (Group Director Systems & Commerce Ruby Hotels und Fachvorstand Tech der HSMA Deutschland e.V.).

Ab 17:30 Uhr klingt der 1. digitale Zukunftstag der Hotellerie mit einer Diskussionsrunde aus.

Anzeige