HRSterne für den Arbeitgeber

Die Yourcareergroup veröffentlicht seit Juli auf ihren Plattformen anonyme Arbeitgeberbewertungen von Mitarbeitern. Sowohl ehemalige als auch aktuelle Angestellte dürfen die Funktion nutzen, eine Moderatorin gewährleistet den guten Ton. Für das Unternehmen bietet sich die Chance, auf Beiträge zu reagieren und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Das Image eines Unternehmens ist für 51 Prozent der Bewerber entscheidend. Zu diesem Schluss kommt die Bewerberumfrage der Yourcareergroup im April: 55 Prozent der Bewerber lesen Arbeitgeberbewertungen während der Jobsuche, für 37 Prozent ist ein gut bewerteter Arbeitgeber wichtiger als das Gehalt. Die Yourcareergroup bietet seit Mai die Option, Arbeitgeber zu bewerten; seit Juli haben die Kunden Zugang zu den Bewertungen. »Die Erfahrungsberichte anderer helfen den Bewerbern, den Arbeitgeber zu finden, der zu ihnen passt«, erläutert Pierre-Emmanuel Derriks, Geschäftsführer der Yourcareergroup GmbH. Aufgrund des Fachkräftemangels in der Hotellerie und Gastronomie wird es für die Unternehmen immer schwieriger, Mitarbeiter zu finden. Um die Bewerber zu überzeugen und die besten Talente für sich zu gewinnen, sollten die Arbeitgeber ihre Außenwirkung stets im Blick haben und diese fortlaufend optimieren. »Wenn die Unternehmen ihre aktuellen Mitarbeiter zu einer Bewertung motivieren, wird die Arbeitgebermarke authentisch nach außen getragen. Somit werden Mitarbeiter zu Botschaftern der Arbeitgebermarke. Den Unternehmen bietet sich die Chance, sich positiv abzugrenzen von anderen Arbeitgebern.«

Auf der kostenfreien Plattform von Hotelcareer unter »Deine Stimmt zählt« bewerten aktuelle und ehemalige Mitarbeiter Unternehmenskultur, Fortbildung und Entwicklungsmöglichkeiten, Work-Life-Balance, Aufstiegschancen sowie Lage und Verkehrsanbindung mit einem bis fünf Sternen. Zudem wird gefragt, wie wahrscheinlich es ist, dass der (ehemalige) Mitarbeiter den Arbeitgeber weiterempfiehlt. Offene Fragen wie »Was schätzt Du am meisten?« und »Was könnte verbessert werden?« sollen zu einer Kritik motivieren, welche einen Blick hinter die Kulissen erlaubt. Eine Moderatorin prüft jeden Erfahrungsbericht nach strengen Kriterien. Sobald die Aussagen zum Beispiel einen rechtlich bedenklichen Inhalt haben, die Anonymität nicht gewahrt wird, die Sprache beleidigend oder pauschalisierend ist oder die Freitext-Inhalte nicht hilfreich sind für den Leser, wird die Bewertung nicht zugelassen.

Bei den zugelassenen Bewertungen erhalten die Arbeitgeber durchschnittlich eine Bewertung im Vier-Sterne-Bereich von möglichen fünf Sternen. Die Unternehmen können alle Beiträge auf der Plattform einsehen und eine wöchentliche Email informiert, wenn neue Bewertungen eingegangen sind. Es besteht die Möglichkeit, eine besonders schöne Bewertung auf die oberste Position zu stellen. Die wichtigste Funktion ist die Kommentarfunktion: Auch wenn die Bewertungen anonym sind, ist somit die Chance gegeben, sich als reflektierter Arbeitgeber zu präsentieren, indem auf die Kritik eingegangen wird.

»Ehemalige und aktuelle Mitarbeiter reden über ihre Erfahrungen. Positive Bewertungen helfen uns, potenzielle Bewerber für die Arbeitswelten und die Karrierechancen zu begeistern«, ist etwa Steffen Alfes, Director of Human Resources Europe bei Mövenpick Hotels & Resorts, überzeugt. »Wie auch bei unzufriedenen Gästen in der Hotellerie und Gastronomie ist es wichtig, auch die Kritik ehemaliger oder aktueller Mitarbeiter wahrzunehmen und darauf – über die Kommentarfunktion – reagieren zu können.« Durch die Moderation werde gewährleistet, dass nur Bewertungen veröffentlicht werden, die konstruktiv und informativ sind, so werde die Personalarbeit insgesamt transparenter.

Weitere Infos: www.hotelcareer.de/deine-stimme-zaehlt

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here