HR Unternehmenskultur wird auf "Marktplatz" diskutiert

Ritter von Kempski Privathotels mit Teamforum "Marketplace" (Bild: Ritter von Kempski Privathotel)

Innovatives Teamplay: Im Rahmen eines neuen HR-Formats der Ritter von Kempski Privathotels treffen sich die Mitarbeiter wie auf einem Marktplatz. Dort werden an Ständen in kleinen Gruppen aus allen Abteilungen vielfältige Aspekte der Unternehmenskultur sowie neue Ideen und Projekte präsentiert und diskutiert.

Anzeige

Der sogenannte “Marketplace” ist Unternehmensangaben zufolge ein wesentlicher Teil der durchgängigen Arbeitgebermarke des Hotelunternehmens, zu dem die Hotels Naturresort Schindelbruch und Romantik Hotel FreiWerk gehören. An sieben Marktständen werden unterschiedliche Themen in den Mittelpunkt gestellt. Dazu zählen beispielsweise das HR-Gesamtkonzept, die Guidelines – Do’s and Dont’s, die Bedeutung der Unternehmenswerte oder auch das Thema Einarbeitung und Onboarding-Prozess.

Mitmachen heißt die Devise, denn es gilt, sich zu informieren, nachzufragen, zu bewerten und Rätsel zu lösen. „Der MarketPlace ist für uns ein wichtiges Instrument, um Mitarbeiter für unsere Marke zu sensibilisieren und gemeinsam mit ihnen an unseren Werten zu arbeiten“, ist Dr. Clemens Ritter von Kempski, Eigentümer und Geschäftsführer der Ritter von Kempski Privathotels, überzeugt.

Auf dem diesjährigen MarketPlace wurde die sogenannte „Willkommensbox“ vorgestellt, die als Onboarding-Instrument für neue Mitarbeiter und als Nachschlagewerk der besonderen Art entwickelt wurde. Die ansprechend gestaltete Box enthält alle Informationen zum Unternehmen, die ein Mitarbeiter der Ritter von Kempski Privathotels benötigt. Neben einem Who is Who (Organigramm), gibt es Brandcards, ein Gutscheinheft für die Mitarbeiter-Benefits, ein Quiz zum Markenwissen, einen Nachhaltigkeitskalender sowie gebrandete Produkte wie einen Jutebeutel, ein Schlüsselband und Postkarten.

Für das Konzept zeichnen Anja Gorges als Personalverantwortliche, die Personalreferentin Sarah Pürschel sowie die Brandmanagerin Madelaine Ulrich verantwortlich.

Anzeige