Hotelmarkt USABeverly Hills hat jetzt ein Waldorf Astoria

Zwischen den berühmten Wilshire und Santa Monica Boulevards liegt das jüngste Haus von Hilton Worldwide: Das Waldorf Astoria Beverly Hills hat am 1. Juni eröffnet. Auf zwölf Etagen beherbergt das Luxushotel 170 Zimmer – passend zur prestigeträchtigen Adresse im Hollywood-Look der 1930er und -40er Jahre. Es ist der erste Neubau der Marke an der amerikanischen Westküste und das zweite Haus in Kalifornien.

Anzeige

Für das Art-Déco-Design in den insgesamt 119 Deluxe-Zimmern und 51 Suiten zeichnen die Star-Architekten von Pierre-Yves Rochon und Gensler verantwortlich. Außergewöhnliche Designelemente, eine überdimensionale Lobby im Art-Déco-Stil, handgemalte Wände, Kristall-Leuchter und Installationen von Lalique machen das Interior des Hotels aus. Jedes Zimmer ist mit bodentiefen Fenstern ausgestattet, die direkt zu den Balkons führen.

Für die Küche, in deren Mittelpunkt regionale Produkte stehen, sorgt das Team um den französischen Starkoch Jean-Georges Vongerichten in insgesamt drei Restaurants: dem „Jean-Georges Beverly Hills“, dem „The Rooftop by JG“ und der „Jean-Georges Beverly Hills Bar“.

Das Hotel verfügt zudem über einen Pool auf dem Dach, der nur für Hotelgäste zugänglich und der größte seiner Art in Beverly Hills ist, sowie mit einem hoteleigenen Rolls Royce. Gästen steht ein kostenfreier Fahrservice zur Verfügung. Ergänzend bietet das Haus das einzige La Prairie Spa in Los Angeles sowie den hoteleigene Tracey Cunningham Salon. Auf einer Fläche von 500 Quadratmetern gibt es außerdem zahlreiche Räumlichkeiten, Meeting-Räume und Säle für Veranstaltungen.

„Das Waldorf Astoria Beverly Hills reiht sich in einem der weltweit begehrtesten Zielgebiete perfekt in unser Markenportfolio ein”, so John T. A. Vanderslice, Global Head Waldorf Astoria Hotels & Resorts. „Seit vielen Jahren war es unser Wunsch, die renommierte Luxushotelmarke nach Beverly Hills zu bringen“, fügt Eigentümer Beny Alagem hinzu.

Anzeige