Hotelmarkt Schweiz Fünf neue Sterne am Zürichsee

Alex Lake Zürich: Hotel Opening am Zürichsee (Bild: Alex Lake Zürich)

Gordon Campbell Gray, Gründer der privatgeführten Campbell Gray Hotels, bringt erstmals eine Boutiquehotel auf den deutschsprachigen Markt. Das Alex Lake Zürich soll frischen und unverschnörkelten Luxus in die Schweiz bringen.

Anzeige

Der Newcomer eröffnet Mitte des Jahres in einer Top-Lage am Westufer des Sees, acht Kilometer vom Züricher Stadtzentrum entfernt. Stein und Glas sind die Materialen, die das besondere Design des Mitglieds der Small Luxury Hotels of the World mit seinen 44 Studios & Penthäusern ausmachen. Die renommierten und vielfach ausgezeichneten Schweizer Architekten Marazzi+Paul bringen ihre urbane Handschrift ein, während die Spezialisten von Brady Williams Studios in London das geschmackvolle Interieur planen und die entsprechenden Möbel exklusiv für das Alex vom portugiesischen Designerteam Ozo Living gefertigt werden.

Besonderes Highlight ist der private Zugang zum See, den Hotelgäste für ein Bad nutzen können. Ein eigener Anlegesteg für das hoteleigene Boot ermöglicht den Gästen des Alex Lake Zürich einen Service der besonderen Art, um eine Seerundfahrt zu machen oder sich bequem zu Wasser in die Stadt bringen zu lassen.

Heizung und Kühlung durch Seewasser

Der Einklang mit der umliegenden Natur ist nicht nur in Sachen Design ein Anspruch. Nachhaltigkeit ist eine weitere Säule, auf die Gordon Campbell Gray bei seinen Hotels setzt: So ist das Hotel nach den Richtlinien des Schweizer Lables Minergie erbaut und wird beispielsweise mit Seewasser sowohl beheizt als auch gekühlt. Auch die Körperpflegeprodukte bestehen zu 100 Prozent aus organischen sowie rein natürlichen Inhaltsstoffen und sind in Glasflaschen abgefüllt, um Abfall bestmöglich zu reduzieren.

 

Anzeige