Hotelmarkt Sachsen NH eröffnet am Leipziger "Burgplatzloch"

NH Leipzig (Bild: NH Leipzig)

Das Hotel mit 197 Zimmern punktet durch seine Lage: Am berühmten „Loch“, eingebettet in den Petersbogen am Burgplatz, liegt es direkt im historischen Zentrum Leipzigs. Andreas Dürr hebt die Vorteile der Stadt hervor.

Anzeige

Nach 22 Jahren ist das “Loch” am Burgplatz passé, und damit auch Leipzigs größter City-Schandfleck. Das neueste Hotel der Kernmarke NH ist eingebettet in den Petersbogen und verschönert gekonnt den Anblick auf den Platz. Gleich gegenüber befindet sich das im Jahr 1905 erbaute Neue Rathaus.

Alexander Dürr, Director of Operation Northern Europe der NH Hotel Group ist auch aus privaten Gründen sichtlich erfreut über das neue Hotel. „Als Sachse freue ich mich sehr über das neue Hotel in Leipzig. Leipzig ist eine sehr attraktive Stadt neben Berlin, man sagt nicht umsonst ‚Leipzig ist das neue Berlin‘. Es ist eine boomende und junge Stadt, in der unser Hotel mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis einfach passt. Ich bin froh, dass wir mit unserer langjährigen Kollegin Anika Mittelstädt die passende Person gefunden haben, um das Hotel zum Erfolg zu führen“.

Das Vier-Sterne Hotel verfügt über 197 Zimmer auf sieben Etagen, darunter 11 Suiten, 19 Superior-, 6 barrierefreie sowie 4 Familienzimmer. Neben einem Restaurant verfügt das Hotel außerdem über einen Fitnessbereich sowie sechs Tagungsräume, die Platz für 120 Personen bieten.

Anzeige