Hotelmarkt Niedersachsen FREIgeist Göttingen startet Anfang Juli

Das neue FREIgeist in Göttingen (Foto: Kassner)

Aus dem Duo wird ein Trio: In Kürze geht das dritte FREIgeist Hotel von Georg Rosentreter und Carl Graf von Hardenberg an den Start. Der Newcomer in Göttingen ist bereits Mitglied bei den Design Hotels.

Mit 118 Zimmern, dem Restaurant »INTUU« mit moderner NIKKEI-Küche, Bar, Spa- und Fitnessbereich, Dachterrasse sowie sechs Veranstaltungsräumen soll das FREIgeist sich ab Juli als Teil eines neuen Innenstadtquartiers etablieren. Neben dem Hotel zählen auch der Sparkassen-Neubau und das “Forum Wissen” der Universität Göttingen (Eröffnung 2020) zum neuen Quartier, das ein städtebauliches Ensemble von intensiver Strahlkraft bildet.

Im Inneren soll die Leidenschaft für außergewöhnliches Design überall spürbar sein. Verantwortlich dafür zeichnet Georg Rosentreter, der gemeinsam mit Carl Graf von Hardenberg als Eigentümer und Betreiber des Hotels die FREIGEIST & FRIENDS GmbH & Co. KG leitet. Als kreativer Kopf und operativer Macher des Duos hat Rosentreter für die Gestaltung der gesamten Innenarchitektur eng mit seinem Designteam zusammen gearbeitet, das eigens für das Haus auch verschiedene Möbel entworfen hat. Die Zimmer sind alle im nordischen Design gehalten, schnörkellos und mit hochwertigen Materialien gebaut.Im Restaurant finden die Gäste eine offen einsehbare Küche mit Sushi-Tresen sowie die an den Wänden und Decken befestigten Funde und Objekte angewandter Kunst aus aller Welt vor.

Zur Holdinggesellschaft von Georg Rosentreter und Carl Graf von Hardenberg zählen das Freigeist Northeim, das Freigeist Einbeck sowie das Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel in Nörten-Hardenberg und das Hotel Zum Löwen in Duderstadt.