Hotelmarkt MünchenAlles muss raus: Umbauarbeiten für erstes Rosewood Hotel gestartet

2023 soll in München das erste Rosewood Hotel Deutschlands eröffnen. (Bild: Bayerische Hausbau)

In München haben die Entkernungsarbeiten im Inneren des denkmalgeschützten Gebäudeensembles an der Kardinal-Faulhaber-Straße begonnen. 2023 soll dort das erste Rosewood Hotel in Deutschland eröffnen.

Anzeige

Das Luxushotel entsteht auf insgesamt über 20.000 Quadratmetern Fläche hinter den Neubarock- und Rokokofassaden der Kardinal-Faulhaber-Straße 1 und des Palais Neuhaus-Preysing. Geplant sind 132 Zimmer und Suiten, ein Restaurant, eine Bar sowie ein Spa-Bereich, der auf rund 1.300 Quadratmetern einen Pool, Treatmenträume und einen Fitnessbereich integriert. Eine Meeting- und Conference-Area für bis zu 400 Personen vervollständigt das Gesamtkonzept.

Denkmalschutzauflagen müssen eingehalten werden

Der architektonische Entwurf stammt vom Münchner Büro Hilmer Sattler Architekten Ahlers Albrecht. Die historischen Fassaden der Gebäude bleiben ebenso erhalten wie einzelne unter Denkmalschutz stehende Bauteile. Hierzu gehören beispielsweise der „Preysing-Saal“ und ein Treppenhaus. Die Eröffnung des Hotels ist für das Frühjahr 2023 vorgesehen.

Anzeige