Hotelmarkt MünchenPop-up-Hotel The Lovelace feiert Eröffnung

Zugepoppt: das Lovelace in München ist bereits Geschichte (Bild: Lovelace)

Zur Zwischenmiete für zwei Jahre ist das Pop-up-Hotel The Lovelace im denkmalgeschützten Hypovereinsbank-Gebäude in der Münchner Innenstadt eingezogen. Mit einer wilden Party ist es am Samstag eröffnet worden – bereits davor machte es seinem Beinamen „A Hotel Happening“ alle Ehre.

Anzeige

Das Lovelace soll nicht nur ein Hotel sein, sondern eben ein Happening: mit 30 Zimmern soll das Haus ein Treffpunkt für „Kreative, Individualisten und Engagierte“ werden (wir berichteten). Deswegen holt das Haus täglich verschiedene Aktionen und Events ins Haus. So fanden bereits eine Woche vor der großen Eröffnungsfeier unter anderem ein Kinoabend, eine Diskussionsrunde und ein Tischtennis-Turnier statt.

Am Samstagabend zum Grand-Opening war die Schlange am Eingang laut Facebook-Kommentaren angeblich über einen Kilometer lang – die Betreiber Michi Kern, Gregor Wöltje, Lissie Kieser, Cambis Sharegh und Alexander Lutz freuten sich dann auch über „einen denkwürdigen Abend mit viel Gelächter, wildem Getanze, flüssigen Leckereien und Trüffelpizza“.

Anzeige