Hotelmarkt International Meliá nehmen chinesische Gäste ins Visier

Meliá

Mit Meliá richtet nun die nächste Hotelkette ihr Angebot auf den wachsenden Gästezustrom aus China aus. Das entsprechende Programm „PengYou by Meliá“ stellte Gabriel Escarrer (Foto), Vice Chairman und CEO, auf einer Asienreise des Senior Executive Teams vor.

Das global ausgelegte Programm – „PengYou“ bedeutet soviel wie „Freund“ – ist bereits in einigen Häusern wie dem Meliá Madrid Princesa und den Meliá Barcelona Sarriá angelaufen. Nach und nach soll es in 80 ausgewählten Häusern hauptsächlich in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien ebenfalls eingeführt werden.

Neben Schulungen für die Mitarbeiter, chinesischen TV-Kanälen und Mandarin sprechendem Personal umfasst „PengYou by Melià“ auch Informationsmaterial, spezielle Menüs und Minibar-Snacks sowie die Annahme der chinesischen Kreditkarten von Union Pay. Darüber hinaus arbeitet die spanische Kette mit dem chinesischen Online-Reiseanbieter CTrip und intensiviert die direkte Ansprache der Konsumenten über das Portal und chinesische Soziale Netze. Auch die Expansion in China treibt Meliá weiter voran. Auf zwei bestehende Häuser in Jinan und Xi’an sollen bis 2017 sechs weiter Häuser folgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here