Hotelmarkt InternationalIn Australien eröffnet ein Pop-up-Hostel aus Sand

In einer echten Sandburg übernachten können Gäste eines Pop-up-Hostels an der australischen Gold Coast. Die Idee dazu hatte die Buchungsplattform Hostelworld und so entstand in 21 Tagen Arbeit eine Unterkunft für nur drei Tage – direkt am Strand.

Anzeige

Die Plattform hatte auf Facebook eine Umfrage gestartet und wollte wissen, wo die User ihr Traum-Hostel sehen. 59 Prozent befürworteten eine Unterkunft direkt am Strand und so setzte Hostelworld den Vorschlag gemeinsam mit Sandburgen-Welmeister Dennis Massoud in die Tat um. 21 Tage lang wurde gebaut, insgesamt 24 Tonnen Sand benötigte die Pop-up-Unterkunft am Broadbeach-Strand.

Insgesamt konnten sich die Gäste nur für drei Nächte in das Sand-Hostel einbuchen. Die Lounge-Area und die voll ausgestattete Sand-Bar dienen als Treffpunkt und den Gästen ist neben der einzigartigen Übernachtung auch noch ein Rahmenprogramm mit Strand-Aktivitäten geboten. Das Hostel ist nur noch bis zum morgigen Freitag offiziell geöffnet.

Anzeige