Hotelmarkt InternationalFour Seasons will weiter expandieren – auch in neuen Märkten

So wird das Four Seasons in Kuala Lumpur aussehen

Four Seasons will nach einem erfolgreichen Jahr 2017 auch 2018 weiter expandieren. In diesem Zuge werden auch neue Märkte erschlossen.

Neben Twenty Grosvenor Square, a Four Seasons Residence, werden 2018 mehrere Hotel- und Resorteröffnungen erwartet. Darunter sind ein neues Hotel neben den Petronas Towers in Kuala Lumpur und ein Haus im indischen Bengaluru sowie ein zweites Resort auf den Seychellen.  Zudem wird Four Seasons mit einem neuen Hotel nach Philadelphia zurückkehren, das das höchste Gebäude der Stadt werden soll. Neu ins Portfolio integriert werden zudem Brasilien – mit dem Four Seasons Hotel und Residences in São Paulo – sowie Griechenland – mit dem Umbau des Astir-Palasts. Besonderen Wert legen die Verantwortlichen auf hohe Qualität bei Einrichtung und Service. “Unsere Ausrichtung auf einen luxuriösen Lebensstil umfasst die Four Seasons Hotels and Resorts und zunehmend auch die Four Seasons Private Residences“, sagt J. Allen Smith, President und CEO von Four Seasons Hotels and Resorts.

Um das wachsende Wohnimmobiliengeschäft des Unternehmens zu unterstützen, wurde Paul White zum President, Residential at Four Seasons Hotels and Resorts ernannt. Dem President of Portfolio Management and Owner Relations, Michael A. Crawford, unterstehend, ist diese neu geschaffene Stelle ausschließlich auf die bestehenden Wohnimmobilien des Unternehmens und die mehr als 30 Projekte in fortgeschrittenen Entwicklungsstadien fokussiert, einschließlich der Zusammenarbeit mit Eigentümerpartnern, um Wohnprojekte zu entwickeln, zu designen und zu vermarkten.  „Paul und sein Team betreuen ein Umsatzvolumen aus Four Seasons Residential, das wir auf zehn Milliarden US-Dollar in den nächsten fünf Jahren vorausberechnen“, so Crawford. „Four Seasons ist auf dem Markt einzigartig, da wir unsere Wohnimmobilien selbst verwalten und somit einen erstklassigen Service für unsere Hausbesitzer gewährleisten. Wir sind auch die einzige Marke mit einem engagierten Residential-Team.“ 

Seit dem Einstieg in das Luxusimmobiliengeschäft 1985 sind das Portfolio der Four Seasons Private Residences sowie das Programm für Villen- und Wohnungsvermietungen auf 38 Objekte in 17 Ländern angewachsen. Diese Zahl soll sich in den kommenden fünf Jahren verdoppeln. Twenty Grosvenor Square, a Four Seasons Residence in London, die dieses Jahr eröffnet, wird die erste eigenständige Four Seasons Wohnimmobilie sein, während etwa 80 Prozent der aktuellen Hotel- und Resort-Entwicklungsprojekte eine eigene Wohnkomponente beinhalten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here