Hotelmarkt international Donald Trump baut sein Hotelimperium weiter aus

– Das Trump Hotel International Washington D.C. wird im September 2016 eröffnet (Foto: Trump Hotel Collection)

Auch wenn sich Donald Trump zurzeit auf den Wahlkampf um die US-Präsidentschaft konzentriert, wird der weltweite Ausbau seiner “Trump Hotel Collection” weiter vorangetrieben. Aktuell befinden sich nach Angaben von Tophotelprojects sechs Häuser im Bau – natürlich auf High-End-Niveau.

Anzeige

Mit Spannung wird die für Mitte September geplante Eröffnung des neuen Trump Superhotels in einem historischen Postgebäude in der US-Hauptstadt erwartet. Das Trump International Hotel Washington D.C. liegt unweit des Weißen Hauses und könnte, gleich wie die Präsidentenwahl im Spätherbst ausgehen wird, eine Art geheimes Regierungs- bzw. Oppositionslager werden.

Das Top-Hotel mit 270 Zimmern und Suiten wird rund 200 Millionen US-Dollar an Investitionen verschlingen. Clou ist die verschwenderische Größe der Hotelzimmer: Mit rund 55 Quadratmetern werden sie geräumiger sein als so manche Mikro-Apartments in der Hauptstadt. Buchungen werden ab 12. September angenommen – zu saftigen Raten ab 795 US-Dollar pro Person je Nacht.

Das sind die nächsten Luxushotels der Trump Hotel Collection:

Trump International Hotel & Tower – Vancouver/Kanada – 147 Zimmer – Eröffnung: Juli 2016
Trump Hotel – Rio de Janeiro/Brasilien – 171 Zimmer – Eröffnung: August 2016
Trump Hotel – Washington D.C./USA – 270 Zimmer – Eröffnung: Mitte September 2016
Trump International Hotel & Tower – Baku/Aserbaidschan – 189 Zimmer – Eröffnung: Anfang 2017
Trump Resort and Residences – Bali/Indonesien – 500 Zimmer – Eröffnung: Herbst 2018
Trump Hotel Collection Lido – West Java/Indonesien – 200 Zimmer – Eröffnung: Ende 2019

Weitere Informationen: www.tophotelprojects.com

 

Anzeige