Auf dem Areal der Zeche Zollverein EssenHaakon Herbst und Irene Bakker starten Hotel-Projekt

© Kölbl Kruse

Haakon Herbst und Irene Bakker planen, mit ihrer Hotelfriends-Gruppe ab Sommer 2019 ein Designhotel auf dem Areal der Zeche Zollverein in Essen zu betreiben. Das gab der ehemalige HSMA-Präsident auf Facebook bekannt.

Anzeige

Gemeinsam mit der benachbarten Kokerei Zollverein gehören die Schachtanlagen 12 und 1/2/8 der Zeche seit 2001 zum Welterbe der Unesco. Das Hotel soll auf dem ehemaligen Materialsammelplatz der Gründerschachtanlage errichtet werden und über 67 Zimmer verfügen. Noch im September beginnen die ersten Erd- und Entwässerungsarbeiten. Ab Januar 2019 werden die in einer Fertigungshalle vorproduzierten und montagefertigen Raummodule auf der Baustelle innerhalb von 14 Tagen zum Rohbau zusammengefügt. Anschließend beginnt der Ausbau des Gebäudes. Insgesamt ist das Haus das sechste Hotel der Gruppe. Projektentwickler ist die Firma Kölbl Kruse.

Blick in die Historie

Die Zeche Zollverein war von 1851 bis 1986 ein aktives Steinkohlebergwerk in Essen. Seit einigen Jahren werden Areal und Bauten sukzessive umgenutzt. Unter anderem ziehen dort heute ein Besucherzentrum, das Ruhrmuseum, der Denkmalpfad Zollverein, diverse Veranstaltungsräumlichkeiten, Ausstellungsräume für Kunst, sowie Restaurants und Cafés viele Besucher an. Geplant ist zudem der Bau eines Campus mit Gründerzentrum für Start-ups. Auch das könnte den Hoteliers Gäste bescheren.

 

Anzeige