Hotelmarkt FrankfurtScandic plant Konferenzhotel neben Zentralbank

Scandic Hotels eröffnen eines der größten Konferenzhotels Frankfurts: Zusammen mit dem Projektentwickler B&L Group hat die größte Hotelkette im Norden Europas einen langfristigen Pachtvertrag für den Betrieb des neuen Hotels in Frankfurt geschlossen.

 

 

Das Konferenz- und Eventhotel wird Teil des neuen Hafenpark Quartiers sein, einem Bauprojekt am Mainufer nahe des Stadtzentrums, das direkt neben dem neuen Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB) liegt. Eröffnet wird wird das neue Scandic Haus voraussichtlich 2021.

Das Hotel soll 22.000 m² umfassen und über 505 Zimmer sowie 2.000 m² modernste Konferenz- und Veranstaltungsfläche verfügen. Das Scandic Frankfurt Hafenpark wird zudem ein Restaurant, eine Bar und moderne Fitnesseinrichtungen sowie einen der größten Ballsäle in Frankfurt mit 600 m² Fläche bieten.

Die Neueröffnung sei von großer Bedeutung, da Deutschland als Standort bei Messen und Kongressen weltweit führend ist, so die Verantwortlichen. Viele der wiederkehrenden Messen finden in der Stadt am Main statt. Frankfurt ist zudem das wichtigste Finanzzentrum Deutschlands. Auch dass der Frankfurter Flughafen um einen dritten Terminal mit einer Kapazität von 15 Millionen Reisenden pro Jahr erweitert wird, dürfte sich positiv auf die Zahl der Übernachtungen auswirken. Der neue Terminal wird voraussichtlich 2023 eröffnet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here