Hotelmarkt FrankfurtOdyssey-Gruppe übernimmt New Century Hotel

Die Odyssey Hotel Group (OHG) übernimmt das New Century Hotel Frankfurt-Offenbach. Dazu wurde mit dem Eigentümer und bisherigen Betreiber New Century Luxembourg einen Pachtvertrag über 20 Jahre geschlossen. Geplant ist, das Vier-Sterne-Superior-Hotel im zweiten Quartal 2018 in ein Haus der Marriott-Marke Delta zu konvertieren.

Bis zur Umwandlung wird es unter dem bisherigen Namen mit dem bestehenden Team weitergeführt. Das direkt am Mainufer gelegene Hotel verfügt über 223 Zimmern mit Panoramablick auf die Frankfurter Skyline, Meeting- und Konferenzräume, Restaurant, Fitnessbereich und Parkgarage.

Das markante Gebäude mit seinen 17 Stockwerken gehörte bis 2009 zu Golden Tulip. 2013 wurde es von dem chinesischen Reise- und Hotelkonzern New Century übernommen, aufwendig umgebaut und im Juni 2016 in Eigenregie wieder eröffnet. Als neuer Betreiber bringt die OHG jetzt ihre Erfahrung als einer der führenden Hotel Franchisenehmer in Europa ein.

„Das Hotel ist eine wertvolle Ergänzung unseres Portfolios“, so Rick van Erp, Präsident und CEO der Odyssey Hotel Group. „Wir halten den Standort am Kaiserlei in Offenbach für ausgesprochen zukunftsträchtig und sehen großes Potenzial vor allem im MICE-Segment.“ Hinter der Marke Delta stehe zudem die Vertriebsstärke von Marriott International.

Für die Odyssey Hotel Group ist die Übernahme Teil ihrer dynamischen Expansionsstrategie in Europa und speziell in Deutschland. Erst am 1. Juni 2017 hatte die Betreibergesellschaft mit dem AC Hotel Mainz das erste deutsche Haus der Design- und Lifestyle Marke von Marriott International eröffnet und erfolgreich auf dem Markt positioniert. Neben dem neuen Delta Hotel in Frankfurt-Offenbach sind für 2018 Neueröffnungen der Moxy Hotels in Düsseldorf, Darmstadt und Kelsterbach geplant.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here