Hotelmarkt Europa Riu eröffnet am Buckingham Palace

(Foto: Riu)

Die spanische Hotelgruppe hat jüngst ein Gebäude in London erworben, das zu einem Vier-Sterne-Hotel der urbanen Linie Riu Plaza umgebaut wird. Kostenpunkt: stolze 250 Millionen Euro.

Anzeige

Das künftige Riu Plaza Hotel direkt neben Victoria Station, Westminster Cathedral und Buckingham Palace wird ab Ende 2020 das erste Haus der Hotelkette in England sein. Aus diesem Land stammt ein hoher Anteil der RIU-Gäste in der Karibik und in Spanien, und die Hotelkette war schon seit längerem auf der Suche nach einer guten Gelegenheit, um dort mit ihrer Stadthotelmarke weiter zu expandieren. Das von RIU geplante Hotel der 4-Sterne-Kategorie wird über 350 Zimmer verfügen und sich hauptsächlich an Gäste richten, die in London Urlaub machen und die Stadt erkunden wollen.

Luis Riu, CEO von RIU Hotels & Resorts,: „Nachdem wir über Jahre hinweg die besten Angebote in der Stadt geprüft haben, freuen wir uns sehr, nun dieses Projekt ankündigen zu dürfen, bei dem ich für den Erwerb des Gebäudes und seinen Umbau mit einer Gesamtinvestition von knapp 250 Millionen Euro rechne. Die Lage ist unschlagbar, das Gebäude ist in einem hervorragenden Zustand und ich glaube, dass wir in weniger als zwei Jahren die Eröffnung unseres ersten Hotels in London feiern können.“

Das Gebäude wurde ursprünglich in den sechziger Jahren erbaut und 1997 komplett renoviert. Für das künftige RIU Hotel bleiben die Struktur und die besten Elemente der Immobilie erhalten; das Innere wird unter Berücksichtigung der neuesten Trends für Energieeffizienz und nachhaltigen Betrieb mit Augenmerk auf Design und Komfort komplett neu gestaltet.

 

 

Anzeige