Hotelmarkt Europa Hyatt wächst mit erstem Ski-Resort in Frankreich

Hyatt Centric La Rosière

Hyatt Hotels & Resorts kündigt mit dem neuen Hyatt Centric La Rosière im französisch-italienschen Skiort La Rosière im Tarentaise-Tal das erste Hyatt Centric Hotel in Frankreich und zugleich Hyatts erstes Ski-Resort in Europa an. Die nordamerikanische Hotelgruppe schloss dafür einen Franchise-Vertrag mit La Rosière Gestion SARL ab. Für das Hotelmanagement zeichnet Sophos Hotels verantwortlich.

Anzeige

Das 71 Zimmer umfassende Resort eröffnet voraussichtlich in der Wintersaison 2017/18 und operiert als Saisonbetrieb von Dezember bis April und von Juni bis September. Das Hotel liegt in unmittelbarer Nähe zu den Skiliften und bietet uneingeschränkten Ausblick auf das Tarentaise-Tal, das an bekannte Orte wie Courchevel, Val d’Isere und Les Arcs anschließt.

Von der Piste kommend haben Gäste direkten Zugang zur Hotelbar „H40“ und zum eleganten, ganztägig geöffneten Restaurant „La Tavola“. Während Bar und Restaurant unvergleichliche Ausblicke auf die Berge bieten, genießen Urlauber von einigen Hotelbadezimmern direkte Sicht ins Tal. Der Bezug zur Umgebung ist ein wichtiger Teil des Hoteldesigns und die Nähe zur Bergwelt soll während des gesamten Aufenthaltes transportiert werden. Als einziges Ski-Resort in der Region bietet das Hyatt Centric La Rosière Heli-Skiing an.

„Das Hyatt Centric La Rosière ist eine sehr wichtige und spannende Entwicklung für die Marke Hyatt Centric. Die Expansion auf einen neuen Kontinent und das erste Ski-Resort in Europa gelten für uns als Meilensteine. Wir freuen uns über das Markenwachstum in dieser Region und darauf, für unsere Gäste stets am Puls der Zeit zu sein”, sagt Peter Norman, Senior Vice President Hyatt für Akquise und Entwicklung in Europa, Afrika, dem Nahen Osten und Südwest Asien.

Der Neuling im Portfolio steht für ein starkes Wachstum der 2015 eingeführten Marke Hyatt Centric und ergänzt die aktuell 13 Hotels weltweit. Weitere Häuser befinden sich in Chicago, Houston, New York City und New Orleans, auf Hawaii, in Florida, Kalifornien sowie in Montevideo, Uruguay. Zudem sind Eröffnungen auf Barbados und in Tokios Stadtteil Ginza geplant.

Anzeige