Hotelmarkt DubaiJumeirah Beach Hotel in neuem Glanz

©Jumeirah Group

Nach fünfmonatiger Renovierung feiert das Jumeirah Beach Hotel am 19. Oktober seine Wiedereröffnung. Das wellenförmige Wahrzeichen war vor 20 Jahren nicht nur das erste Hotel der Jumeirah-Gruppe, sondern auch das erste Luxusresort am Strand der Wüstenmetropole und es prägte die Entwicklung Dubais zu einer beliebten Reisedestination.

Anzeige

Mehr als eine Million Gäste lockte das Hotel in den vergangenen 20 Jahren nach Dubai. „1997 war das Jumeirah Beach Hotel ein Pionier im Bereich Luxusstrandresorts in Dubai“, so Jose Silva, CEO der Jumeirah-Gruppe. Nach der Renovierung erwartet die Gäste ein vertrautes jedoch auch neues und modernes Ambiente. Während schon die wellenartige Bauform von der Lage direkt am Persischen Golf inspiriert ist, spiegelt nun auch das Innere des Hotels seine maritime Umgebung wieder.

Weiße, goldene und blaue Akzente, die an Segel, Sand und Meer erinnern, ziehen sich durch die neu gestalteten Zimmer, Suiten und öffentlichen Bereiche des Hotels. Die Lobby mit fantastischem Blick auf das Burj Al Arab Jumeirah ist nach der Renovierung heller und luftiger. Drei Kunstinstallationen an der Decke scheinen mit ihrer Darstellung der Unterwasserwelt und des Funkelns auf dem Meer die umliegende Natur ins Innere des Hotels zu bringen.

Die Kulinarik spielt nach wie vor eine große Rolle im Jumeirah Beach Hotel. Altbekannte Restaurants wie „D&A“, „La Parilla and Uptown Bar“ und „Villa Beach“ sollen auch nach der Restaurierung begeistern. Aber es eröffnen auch neue Restaurants. Im Herzen des Hotels lädt mit neun interaktiven Kochstationen zukünftig die „Kitchen Connection“ Familien zum Frühstück, Mittagessen und Dinner ein und stellt sogar für jeden Gast individuelle Mahlzeiten her. In der neuen „Pearl Lounge“ in der Lobby werden mit Blick auf den Persischen Golf Sandwiches, Tartes und der Nachmittagstee serviert.

Weiterhin groß geschrieben wird auch das Familienangebot im Jumeirah Beach Hotel. Der Familienpool liegt im Zentrum des Resorts und bietet nun eine noch größere Swim-up-Bar. Vom Unterwasserthema inspiriert wurde der Kids Club mit dreistöckigem Klettergerüst in Form eines Oktopusses umgestaltet. Und weiterhin haben alle Gäste unbegrenzten Zugang zum Wild Wadi Waterpark.

 

Anzeige