Hotelmarkt DeutschlandWeniger Übernachtungen im März

Im März gab es in den deutschen Beherbergungsbetrieben insgesamt rund 30,6 Millionen Übernachtungen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Minus von vier Prozent gegenüber März 2016. Auch im gesamten ersten Quartal dieses Jahres gingen die Übernachtungszahlen zurück.

Anzeige

Während die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland um ein Prozent auf 5,6 Millionen gestiegen ist, gingen die Übernachtungen der Einheimischen zurück. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum waren es fünf Prozent weniger und damit nur 25 Millionen Übernachtungen. „Hierbei  ist zu beachten, dass das Osterfest 2016 in den März, 2017 dagegen in den April fiel“, erklärt Christine Graffy von Destatis.

Im Zeitraum Januar bis März 2017 fiel die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um ein Prozent auf 80,7 Millionen. 15,3 Millionen Übernachtungen entfielen dabei auf Gäste aus dem Ausland und 65,4 Millionen auf inländische Gäste. Alle Angaben beziehen sich auf Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.

Anzeige