Hotelmarkt Deutschland Primestar Hospitality expandiert

Innerhalb der nächsten fünf bis sieben Jahre werden bundesweit 700 neue Hotels benötigt, weil vor allem kleinere, inhabergeführte Häuser vom Markt verdrängt werden. So lautet die Prognose von Primestar Hospitality. Diese plant mit ihrer Partnergesellschaft in Deutschland und Österreich in den nächsten fünf Jahren 20 Hotels zu betreiben.

 Hierzu konnte bereits ein Multi-Development Agreement mit der InterContinental Hotels Group abgeschlossen werden, weitere stehen kurz vor der Unterzeichnung. Mietverträge wurden für das bereits in Bau befindliche Holiday Inn am Terminal 2 des Frankfurter Flughafens mit 288 Zimmern abgeschlossen sowie für ein kurz vor Baubeginn stehendes Hampton by Hilton in Freiburg mit 175 Zimmern. Weiterhin wurde der Mietvertrag für ein Hampton by Hilton in Berlin, Alexanderplatz, gezeichnet, mit 344 Zimmern derzeit das weltweit größte Hampton by Hilton.

Im Fokus stehen darüber hinaus Neubauten in München, Frankfurt, Essen, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln und Stuttgart. Sie sollen nach Angaben von Primestar Hospitality-Prokurist Wolfgang Gallas unter international bekannten Marken im Rahmen von Franchiseverträgen betrieben werden, vor allem im mittleren Segment.

15 Metropolen im Blick

Die Betriebsgesellschaft Primestar Hospitality, die aus der Interstar Hotel hervorgegangen ist, kann dazu auf Kapital von Privatinvestoren zurückgreifen. Gallas, der zuletzt bei Hilton Worldwide als Development Director für die Märkte in Deutschland, Schweiz und Österreich verantwortlich war, setzt den Schwerpunkt auf Häuser mit bis zu 350 Zimmern.

Entscheidend sind ihm zufolge darüber hinaus eine zentrale Lage mit guter verkehrstechnischer Erschließung und ein klar erkennbarers Nachfragepotenzial von Geschäftsreisenden und Städtetouristen, um einen guten Auslastungsmix realisieren zu können. Der Fokus liegt daher auf den 15 Metropolen und Metropolregionen in Deutschland.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here