Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBusiness & ManagementHotelmarkt Deutschland: Accor verliert das Swissôtel Berlin

Hotelmarkt Deutschland Accor verliert das Swissôtel Berlin

Das Luxushotel auf dem Berliner Ku’Damm schließt im Herbst seine Tore, die neuen Eigentümer des Gebäudes wollen Medieninformationen zufolge Büros in den charakteristischen Bau einziehen lassen.

 

 

Eine Sprecherin von AccorHotels bestätigte die Schließung gegenüber Top hotel. Die neuen Inhaber der Immobilie, RFR und die Centrum Gruppe, haben den Wunsch geäußert, den Mietvertrag zum Ende des Jahres aufzulösen. Von der Schließung, die Ende November erfolgen soll, sind 120 Mitarbeiter betroffen.

Das Swissôtel Berlin wurde 2001 eröffnet, beherbergt über 300 Zimmer und 3 F&B-Outlets, wozu das lange Zeit von Tim Raue als Küchenchef geführte Restaurant 44 gehört.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link