Hotelmarkt BerlinNeues HENRI am Ku’damm

HENRI Berlin / Salon-Zimmer

Die Hotelmarke HENRI der Deutschen Hotel & Resort Holding eröffnet im August ein Hotel in Berlin. Dafür werden im bisherigen Hotel Residenz der öffentliche Bereich und 24 Zimmer komplett neu gestaltet. Der Umbau weiterer 44 Zimmer findet im laufenden Betrieb statt. Die Mitarbeiter wurden vom ehemaligen Hotel Residenz übernommen. 

Anzeige

In dem neuen Haus setzt HENRI auf Faktoren, die auch das Hamburger Hotel (eröffnet 2013) auszeichnen. So soll die zentrale Lage in der Meinekestraße, Nähe Ku’damm, Geschäftsreisende und Touristen ansprechen. Das Interior Design greift den Gründerzeit-Charme des Hotelgebäudes auf. Dazu überträgt Innenarchitekt Marc-Ludolf von Schmarsow Elemente der Belle Époque in die Jetztzeit.

Den Gästen stehen drei verschiedene Zimmerkategorien zur Auswahl: von den „Kabinett“-Zimmern (14 bis 17 qm), über die komfortablen „Chambres“ (17 bis 22 qm) bis hin zu den geräumigen „Salon“-Zimmern (24 bis 34 qm). Zum Frühstücken, auf einen Drink und zum geselligen Austausch können sich die Bewohner im Roten und Blauen Salon sowie im „Damenzimmer“ treffen. Eckart Buss, der die HENRI-Projekte und ihre Expansion betreut: „Uns sind Echtheit und Standorttypik genauso wichtig, wie die hohe Qualität der Dienstleistung. Auch das Berliner Hotel wird typisch HENRI sein: Wir erzeugen eine Atmosphäre wie bei Freunden zu Hause.“

Die Deutsche Hotel & Resort Holding mit Sitz in Rostock wurde Anfang 2016 als Joint-venture der DSR Hotel Holding und der arcona Hotels & Resorts gegründet. Ziel des Zusammenschlusses ist es, das strategische Wachstum beider Gruppen voranzutreiben.  

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here