Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Brands News Hotelmarkt Berlin: Neue Pläne im Fall Kempinski Bristol

Hotelmarkt Berlin Neue Pläne im Fall Kempinski Bristol

Nach ersten Spekulationen um das Kempinski Bristol Berlin am Kudamm werden die Pläne nun immer konkreter. Einem Bericht der „Berliner Morgenpost“ zufolge sollen für das Grundstück, auf dem sich das Luxushotel befindet, Neubaupläne existieren.

Wie die „Berliner Morgenpost“ weiter berichtet, gebe es nach Auskunft einer Sprecherin der Kempinski AG „derzeit produktive Verhandlungen mit den Eigentümern des Hotels Bristol mit der beidseitig angestrebten Zielsetzung, auch weiterhin eine langfristige Betreibung durch die Unternehmensgruppe Kempinski zu gewährleisten“. 

Wie aus den Bauplänen hervorgeht, die am vergangenen Mittwochabend vorgestellt wurden, ist auf dem Gelände des Luxushotels neben sechs neuen Geschossen ein zurückgesetztes Staffelgeschoss vorgesehen. Der Nachbar des Kempinski Bristol, die Kempinski Plaza, die bei der Baubehörde des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf die Bauvoranfrage gestellt hatte, will das neue Unter-, Erd- und erste Geschoss für Handel nutzen. Während darüber Wohnungen geplant sind, soll im jetzigen Bettenturm ein Hotel im kleineren Stil entstehen. 

Ob es jedoch tatsächlich zu der Verwirklichung der Pläne und damit zum Abriss des Kempinski Bristol Berlin kommt, ist derzeit noch nicht geklärt. 

 

 

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link