Hotelmarkt Bayernniu Loco bringt Bling-Bling nach München

Das niu Loco will mit Pastellfarben und Disokugel punkten. © Novum Hospitality

Pastelltöne, Discokugeln, Glitzer: Das neue niu Loco soll Glamour nach München-Schwabing bringen. Die Eröffnung ist für Anfang 2020 geplant.

Anzeige

Insgesamt wird das neue niu über 189 Zimmer verfügen, die laut den Verantwortlichen “ziemlich anders” sein sollen. Gestaltet haben sie die Mulderblauw architecten aus den Niederlanden. Sie setzen auf Bonbonpastell-Töne, Discokugeln, Glamour, Glitzer und Glitter. Den Kontrast sollen rudimentäre Überbleibsel der Dampflok-Ära bilden. Ergänzt wird die “instagrammable Farbwelt” durch eine Kombination von farbenfrohen Adaptionen aus Pleuelstangen sowie Schienen & Co.

Wohlfühlen sollen sich in den Zimmern sowohl Business-, als auch Leisure-Reisende. Wie in den niu Hotels üblich, erhält auch das Münchner Haus eine offene Living Lobby sowie eine Coworking Area. Umgesetzt werden die Pläne in München in Zusammenarbeit mit dem Münchner Projektentwickler Markus Kauderer und der Bauwens Unternehmensgruppe als Generalunternehmer.

 

Anzeige