Hotelmarkt BayernHotel am Ring wird Arthotel ANA

Die GS Hotelbetriebs GmbH in Augsburg hat das Hotel am Ring in Nördlingen übernommen. Das 39-Zimmer-Haus mit Restaurant wurde umbenannt in Arthotel ANA Flair. Zuvor war das Hotel 45 Jahre lang in Familienbesitz gewesen. 

Anzeige

Momentan wird das Drei-Sterne-Superior-Haus bei laufendem Betrieb renoviert. Zuvor hatte sich der verstorbene Vorbesitzer Jürgen Mammel um die Restaurierung gekümmert. Witwe Karin Mammel hat das Hotel, das sie 2006 zusammen mit ihrem Ehemann übernommen hatte, nun zwar verkauft – sie leitet das familiäre Haus aber weiterhin. „Ich möchte mich bei allen Gästen für die langjährige Treue bedanken und freue mich darauf, Sie weiterhin in unserem gemütlichen Hotel begrüßen zu dürfen“, sagt sie.

Das neue Arthotel ANA möchte frischen Wind nach Nördlingen bringen und an die Erfolge und das Image des bisherigen familiären Hotels anknüpfen. So wird auch das Restaurant, das Platz für bis zu 150 Personen bietet, weiterhin regionale, gut bürgerliche, Küche bieten. Die historisch anmutende Fassade des Arthotel ANA Flair passt sich laut den Betreibern in das Stadtbild ein. Der Innenbereich ist in warmen Fabtönen gestaltet. Holz soll für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. Die Tagungsräume bieten Platz für zehn bis 100 Personen.

Derzeit gibt es in Deutschland und Österreich 17 Arthotel ANA, darunter je eines in Göppingen und Leipzig, drei in München und sieben in Wien.

Anzeige