Hotelmarkt Asien Kempinski-Premiere in Singapur

(Foto: Kempinski)

Einst als Capitol Building und Stamford House bekannt wurde die Immobilie im Stadtzentrum von Singapur nach jahrelanger Renovierung jetzt als Kempinski Hotel eröffnet. GM Christian Gurtner spricht von einem »exquisites Fünf-Sterne-Erlebnis«.

Anzeige

Das aufwändig restaurierte und denkmalgeschützte Gebäude verbindet gekonnt viktorianische Elemente und koloniale Art-Deco-Einflüsse und steht für stilvolle Eleganz. Hohe Decken und Stukkaturarbeiten verleihen den Räumen wohnliche Wärme und verweisen mit geometrischen Formen und Linien auf den Art-Deco-Stil des frühen 20. Jahrhunderts, die Zeit, in der das Capitol Building erbaut wurde. Die 157 Gästezimmer und Suiten des neuen Hotels verteilen sich auf fast 50 Raumkonfigurationen und sind in den denkmalgeschützten Strukturen durchdacht gestaltet. Großzügige Wohnflächen, luxuriöse Badezimmer mit oftmals freistehender Badewanne, Sonos-Audiosysteme, und praktische Arbeitstische gehören zum Angebot.

“Wir freuen uns sehr, die Marke Kempinski zum ersten Mal in Singapur mit diesem historischen Gebäude in neuem Glanz zu präsentieren”, so Christian Gurtner, Managing Director im Capitol Kempinski Hotel Singapore. “Die Gäste können sich auf durchdachtes Design, eine Fülle von gastronomischen Angeboten und tadellosen persönlichen Service freuen – ein exquisites Fünf-Sterne-Erlebnis, bei dem ein reiches Erbe auf die besten Traditionen des europäischen Luxus trifft.«

Neben vielfältigen Wellness- und Tagungsangebotem hat das neue Kempi auch in puncto Gastronomie einiges zu bieten. Hochwertige Produkte, kreative Techniken und eine außergewöhnliche Auswahl an Weinen und Spirituosen, die den Ursprung der Marke als Weinhändler im 19. Jahrhundert widerspiegelt, stehen in kulinarischer Hinsicht im The Capitol Kempinski Hotel Singapore im Mittelpunkt.

Anzeige